201801-rostoff-jahresrueckblick-abis-z.JPG

“A wie Agenturjahr” - Ein Jahresrückblick aus der Leipziger Kreativagentur ro:stoff media

Leipzig 22.01.2018
“2017 von A bis Z” - Ines Dietrich von ro:stoff media aus Leipzig gibt uns einen kleinen Rückblick ins vergangene Agenturjahr. Ein Highlight war dabei definitiv die Zusammenarbeit mit Melonie, die im November den Marketingpreis Leipzig 2017 abräumt.

Jetzt ist 2018 bereits knapp drei Wochen alt und schon ist man wieder mitten drin. Drin im Alltag,drin im ständigen Auf- und Ab oder eher im Hin- und Her des Agenturwahnsinns. Doch auch wenn der Kurs nach vorn gerichtet ist und man eigentlich am Horizont schon auf den Frühling hofft, blickt die Leipziger Kreativagentur ro:stoff media noch einmal kurz zurück auf das vergangene Jahr. Ines Dietrich präsentiert uns einen ganz persönlichen Jahresrückblick zum schmunzeln, nachdenken und in Erinnerungen schwelgen. 

A wie Agenturjahr

Unser 13. Agenturjahr war aufregend, großartig, immer wieder anders, interessant, voller neuer Herausforderungen, gepaart mit alten Bekannten. Ein Jahr des Aufschwungs voller Motivation vermischt mit etwas Herzschmerz und Wehmut.

B wie B2B

Wir lieben unser zweites Standbein. Der Support anderer Agenturen macht uns auch im 10. Jahr noch immer riesigen Spaß. Es ist immer schön, auf Augenhöhe mit den ganz Großen zu agieren. Das werden wir sobald nicht ändern wollen. 

C wie Controlling

Dieses C-Ding…ja, das war ein großes Thema in 2017. Wir haben debattiert, Schwachstellen aufgedeckt und optimiert. Wieder und wieder sind wir bei einem eigenen Tool gelandet, weil es im freien Handel einfach nichts gibt, was alles abdeckt, was wir brauchen. Doch wann takten wir es ein? Wann soll es fertig sein? Vielleicht 2018

D wie Deutsche Bank

„Das QUARTERLY muss fertig werden.“ Vier Mal im Jahr wird es hektisch bei uns. Weil genau zu jedem Quartalsende die neue Ausgabe des international ausgerollten Magazins CIO View des Deutsche Asset Management erscheint. Und wir zeichnen uns dafür verantwortlich, alles on-time zu layouten und abzuliefern. Immer wieder aufregend.

E wie Echt aufregend

Ja, das war sie! Echt aufregend unsere Teamreise nach Sardinien. Drei Tage haben wir gemeinsam mit anderen der Kreativwirtschaft auf der Insel verbracht, sind gewandert, waren segeln, haben tolle Menschen kennengelernt und sind so der Einladung einer unserer B2B-Kunden gefolgt. Danke @VastForward

F wie Fehler

Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. © Dietrich Bonhoeffer
Wir sind zwar nicht angstfrei, scheuen uns aber nicht, neue Wege zu gehen und auf unseren Bauch zu hören. Und wenn sich das doch mal als Fehler herausstellt, dann ist das eben so. Das Leben geht weiter … IMMER.

G wie Grafik

Print ist nicht tot. Im Gegenteil! Wir finden, dass es sich noch immer lohnt, Schönes drucken zu lassen. Das ist genau unser Ding. Wir lieben es, kreativ zu sein und eben auch mal etwas in der Hand zu haben.

H wie Hashtag

Welcher Hashtag fehlt noch? Wie oft wurde diese Frage nun schon gestellt? Ja, auch wir sind nun bei Instagram und versorgen unsere Follower und solche, die es werden sollen/wollen mit heißem Sch*** aus der Agentur.

I wie Irgendwann

Irgendwann ist „Irgendwann“ zu spät. Deshalb leben und arbeiten wir im Hier ohne Plan und große Visionen. Das haben wir die letzten 13 Jahre so getan und daran wird sich so schnell nichts ändern.

J wie Jahresendpost

Weihnachten kommt auch jedes Jahr so überraschend. So auch in 2017 wieder. Zack, und es ist da und wieder ist die Weihnachtspost nicht fertig. Dann wird eben ein Neujahrsgruß daraus und nächstes Jahr fangen wir eher damit an … ganz sicher ;-)

K wie Kụnde, Kụndin

Substantiv [der, die]
jmd., der (regelmäßig) in einem Geschäft oder bei einem Versand einkauft oder bestimmte Dienstleistungen in Anspruch nimmt.
Wir schätzen sie sehr, unsere Kunden und wollen keinen missen. 

L wie Liebe zum Detail

Detailverliebt. Ja, das sind wir und nur zu gern. Dabei driften wir manchmal ab und sprengen jeglichen Budgetrahmen. Aber das ist egal (siehe M). Denn es ist nicht nur eine Floskel, sondern eine Tatsache: Bei der ro:stoff wird mit dem Herzen im Schlepptau gearbeitet. 

M wie Melonie

Als uns Melanie Lobstädt im Juni um unsere Unterstützung bat, war das der Startschuss für eine fantastische Zusammenarbeit. Uns und unserer Arbeit wurde eine solche Wertschätzung entgegengebracht, dass wir zur Höchstform aufgelaufen sind. Den Höhepunkt bildet vorerst der Fakt, dass Melonie am 29. November den Marketingpreis Leipzig 2017 für das beste Marketing im Handwerk gewonnen hat. Die Betonung liegt aber hierbei auf VORERST … 

N wie Neu

Auch 2017 gab es wieder einige Neuerungen. So haben wir eine neue Küche bekommen, neue Mechanismen etabliert, neue Arbeitsgeräte angeschafft und damit diese auch genutzt werden, drei neue Mitarbeiter eingestellt. Neu in der ro:stoff-Familie sind Nicole, Vanessa und Stephan.

O wie Operation „Kultur“

Kunst und Kultur liegt uns. Damit war für uns klar, dass wir in diesem Sektor zu Hause sein und ganz viele Projekte stemmen wollen. Mit KiW, Kultursommernacht Berlin, Saale-Unstrut-Tourismus, Kunstkraftwerk Leipzig ging es schon mal gut los …

P wie Pitch

Der liebe Pitch, ein ewig leidiges Thema. Nimmt man teil, oder lässt man es lieber? Was bringt uns das? Ist doch alles nur Mauschelei … Trotz aller Vorurteile haben wir uns an einigen wenigen (bezahlten!) Pitches beteiligt. Einen herben Rückschlag gab es, als wir im ReReCall dann doch nicht alle Publikumsstimmen erhalten haben :-( Aber getreu dem Motto „Aufstehen und Krone richten“ haben wir einfach weiter gemacht und tattaaaa: von sechs Pitches in 2017 konnten wir vier für uns entscheiden!

Q wie Qualität

Wir geben immer alles, um das Qualitätslevel unserer Arbeiten ganz weit oben zu halten. Natürlich kann es immer besser und noch ein wenig perfekter werden. Aber was ist schon perfekt?

R wie Rasend schnell

…verging die Zeit. Fühlte sich 2016 noch so schwer und zäh an, war 2017 zum Großteil ein leichtes und beschwingtes Jahr, das - kaum hatte es begonnen - schon wieder vorbei war. Aber ist Leichtigkeit nicht etwas Tolles?

S wie Saale-Unstrut

Das ist unsere neue Lieblingsregion im Land. Inzwischen kennen wir uns sehr gut hier aus. War es anfänglich unsere Aufgabe, eine Imagekampagne für die Region ins Leben zu rufen und diese über verschiedenste Medien zu verbreiten, so ist es inzwischen zu einem Herzensprojekt geworden mit einem großartigen Team an unserer Seite.

T wie Träume

„Unmöglich!“, sagt die Tatsache. „Versuch es!“, flüsterte der Traum.

U wie Unternehmertum

Was es bedeutet, Unternehmer(in) zu sein, spürt man ganz deutlich, wenn man mit Menschen zusammenarbeitet. Wenn man für sie Verantwortung trägt und Unmengen an persönlichen Belangen zu händeln versucht. Dann zeigt sich, dass man auch nur ein Mensch mit Grenzen ist. Es hat sich aber auch gezeigt, dass man stark genug ist, wieder aufzustehen, die Krone zu richten und weiter zu machen. Auf das, was wir tun, uns Spaß macht. Denn das ist das Wichtigste.

V wie Vorüber

„Auch das geht vorüber!“ Erst kürzlich hat mir eine gute Freundin diesen Satz mit auf den Weg gegeben. Und da ist etwas sehr Wahres dran. Alles ist für etwas gut, alles geht vorüber, das Positive UND was viel wichtiger ist, das Negative auch. Somit machen wir uns künftig einfach etwas lockerer, atmen einmal mehr durch, denn „auch das geht vorüber“!

W wie Wann?

Keine Ahnung! Und das ist auch gut so.

X wie XXL

Höher, Besser, Weiter, Schneller … nein, zu den Superlativen zählen wir uns nicht. Und das ist auch gar nicht schlimm. Wir sind alles andere als XXL, klein und fein mit Ecken und Kanten und ganz viel Herz!

Y wie YouTube

Ok, wir geben es zu: Wir lieben Katzenvideos. 

Z wie Ziele

Ziele? Die haben wir gerade nicht. Auch mal schön. Uns geht es gut, so wie es ist. Wir gehen in ein neues Jahr, mal ohne Mindmap ohne klar definierte Agenturziele und halten Ausschau nach Optionen. Welcher Art? Das werden wir sehen.
 

Bildquelle: ro:stoff media

Kommentare

Weitere Artikel von ro:stoff media

Aus Viel mach Eins: Einheitliche Dachmarke für Kultur in Weißenfels
Gemeinsam Wachsen – ro:stoff und die DGOF
Rückblick. Einblick. Ausblick.
ro:stoff media sichert sich den Etat der Weißenfelser Kultureinrichtungen