201706-Rocket-X-Ehrmann-Qjo-Influencer-Kampagne-01.JPG

Authentisch, lifestylig, mutig: So kooperiert Ehrmann mit reichweitenstarken Influencern

Stuttgart 20.06.2017
Ein interaktiv fokussierter Marketing-Mix bringt das Neuprodukt Qjo an aktive und ernährungsbewusste Konsumenten zwischen 20 und 49 Jahren.

Der Erfolg bei einer Markteinführung im Food-Segment ist eng mit der passenden Zielgruppenansprache verknüpft. Gerade etablierte Marken setzen heute verstärkt auf die Kombination aus klassischer und digitaler Expertise. Die Stuttgarter Agentur für crossmediale Kommunikation Rocket X bündelt die Erfahrungen aus beiden Bereichen und hat Ehrmann für die Einführung von Qjo mit Influencern aus den Bereichen Fitness, Lifestyle und Food zusammengebracht. Qjo ist cremig-quarkiger Proteingenuss für den bewussten Lifestyle moderner und ernährungsbewusster Konsumenten. 

Um die digital affine Zielgruppe zu erreichen, entwickelte Rocket X für den Kunden eine Influencer-Kampagne, die klassische Kommunikation mit einem TV-Spot  und die Online-Kanäle authentischer und persönlicher verlängert. 

„Influencer bieten dem Kunden die Möglichkeit das Neuprodukt auf eine charmante Art und Weise zu platzieren. Und die Produkteigenschaften authentisch, lifestylig und auch mutig zu kommunizieren als Ehrmann es selber könnte“, 

beschreibt der Rocket X-Geschäftsführer Manuel Heinzelmann die Entscheidung für das Konzept. Neben der sympathischen und weniger werblichen Hervorhebung der Produkteigenschaften wurden auch Inspirationen für Verzehranlässe kommuniziert.

Für die Influencer-Kampagne wurden gezielt große Meinungsbildner engagiert. Die Auswahl der Kooperationspartner erfolgte nach Reichweite, Interaktionshäufigkeit mit den Followern und Authentizität der Beiträge. Auf dem stärksten Social-Media-Kanal der Influencer – primär Instagram – wurden im Schnitt pro Partner drei Postings zu dem neuen Ehrmann-Produkt „Qjo“ platziert. Eine dauerhafte Kooperation mit einzelnen Influencern sei im Anschluss durchaus denkbar, so Heinzelmann.

Neben Instagram mit der höchsten organischen Reichweite kam auch YouTube punktuell zum Einsatz. Besonderes Augenmerk lag auf den organischen „Impressions“ als Kennzahl im Verhältnis zum eingesetzten Budget. Denn während die von Rocket X anvisierte Zielgruppe mit klassischen Marketing-Maßnahmen zunehmend schwerer zu erreichen ist, genießt Vermarktung in Form von persönlichen Empfehlungen der Influencer hohes Ansehen bei deren Publikum: Die Abonnenten probieren das vorgestellte Produkt selbst aus, tauschen sich mit dem Influencer darüber aus und verbreiten die Message eigenständig weiter.

Influencer kamen hier als strategische Maßnahme für die Markteinführung von „Qjo“ für Ehrmann punktuell zum Einsatz. Ziel der Kampagne war eine authentische Produktplatzierung bei Hervorhebung der Produkteigenschaften und mit passend gezeigten Verzehrmomenten – interaktives Marketing, das auf die Power reichweitenstarker Online-Persönlichkeiten und ihrer Social-Media-Follower setzt.


 

Bildquelle: Rocket X; Ehrmann

Kommentare

Weitere Artikel von Rocket X Werbeagentur.

Grill for Gold Kampagne: MEGGLE schmeißt eine Grillparty und verlost Top-Preise für BBQ-Fans