201709-dieckertschmidt-bayern3-titelbild.JPG

Bayern 3: Mit dem richtigen Radio ist das ganze Leben ein Hit

Berlin 29.09.2017
Kein Gemischtwarenladen, sondern erste Adresse, wenn es um die aktuellsten Hits geht: Der Radiosender Bayern 3 vollzieht einen Image-Wechsel. Pünktlich zur alljährlichen Media-Analyse gibt es von dieckertschmidt dazu die passende Kampagne.

Seit Anfang der 1970er Jahre gibt es Bayern 3, der Radiosender des Bayerischen Rundfunks, der unter anderem durch seine Moderatoren bekannt wurde, darunter Sandra Maischberger, Günther Jauch und Thomas Gottschalk. Kürzlich hat der Sender eine Grunderneuerung erfahren und möchte seitdem mit neuer, eingängiger Musik aus den Charts Hörer im Alter von 14 bis 49 Jahren ansprechen.

Kern des neuen Images: Kein uninspirierter Musik-Mix mehr, sondern ausnahmslos die neuesten Hits. Mit dem neuen Claim ‚Und Du mittendrin‘ versprechen die Münchner, dass jeder durch das Einschalten von Bayern 3 musikalisch sofort im Hier und Jetzt voll abgehen kann. Jetzt, rechtzeitig zur neuen Media-Analyse, wird dies in einer Cross-Media-Kampagne des Senders zum Ausdruck gebracht. Erstmals konzipiert und realisiert von der Agentur dieckertschmidt in Berlin. dieckertschmidts Kreativdirektor Stefan Schmidt erklärt das Konzept, mit dem die neue Kampagne die veränderte Ausrichtung feiert.

„Das Beste aus 80ern, 90ern, Nullern und heute ist ein abgenudeltes Format, das die jungen Zielgruppen kaum mehr interessiert. Aktuell muss es sein. Neu ist der Hit!, könnte man sagen. Denn dann ist auch das Feiern der Hit, das Tanzen ist der Hit, das Küssen ist der Hit, alles ist der Hit!“

Die Kampagne läuft ab Mitte September und umfasst klassisches und digitales Out-of-home, Spotify, Social Media, Display-Ads und Events. Der Erfolg wird mittels Media-Analyse gemessen.

 

Bildquelle: dieckertschmidt
 

Kommentare

Weitere Artikel von dieckertschmidt

Personalberatung PERM4 sucht mit Cross-Media-Kampagne neue Mitarbeiter
Facebook-Kampagne fordert zum Jobwechsel auf
Storytelling in kürzester Zeit: sixseconds macht’s möglich
Kreativwettbewerb ZMG: Silber-Gewinner zeigen Zeitungen als Vierte Gewalt