201708-j-d-proad-software-agenturcontrolling-blog-whitepaper-titel.jpg

Begriffe des Agenturcontrollings, erklärt in 60 Sekunden

Frankfurt/Main 31.08.2017
Können Sie mit Begriffen wie EBITDA, SWOT und Forecast etwas anfangen? Wenn nein, dann sind sie sicher kein Einzelfall: Die Controlling-Sprache ist oft ein ziemlich schwer verständliches Kauderwelsch – ist eben eine Fachsprache für sich.

Vor allem für Agenturmanager, die ja häufig aus dem kreativen Bereich kommen. Manche Begriffe hat man vielleicht schon gehört und hat eine grobe Vorstellung, was sich dahinter verbirgt. Müsste man es aber genau beschreiben, kommt man schnell ins Schwitzen. Die J+D Software AG hat sich da etwas Nützliches dazu einfallen lassen. „Schlau in 60 Sekunden“ heißt die Rubrik auf dem Blog „Die Agenturblogger“. Hier werden regelmäßig wichtige Begriffe des Agenturcontrollings kurz und praxisnah erklärt. Und zwar so komprimiert, dass man  für jeden Beitrag nur eine Minute Lesezeit braucht – Schlau in 60 Sekunden eben. Agenturmitarbeiter haben ja auch wirklich besseres zu tun, als sich durch entsprechende Literatur zu wühlen, um herauszufinden, wie man eigentlich nochmal ein Kassenbuch führt. 

Da es nun mal unzählige Begriffe aus der Welt des Controllings gibt, geht uns der Stoff für dieses Format nicht aus. So ist mittlerweile das zweite Whitepaper zu den Begriffen entstanden. Wenn Sie Ihr Wissen rund um Liquiditätsplanung und SWOT-Analysen also ein wenig auffrischen wollen, dann ist das PROAD-Whitepaper genau das richtige für Sie. Zum kostenlosen Download geht’s gleich hier: Whitepaper 

Falls Sie Fragen zum Whitepaper haben, kontaktieren Sie gerne: Reiner Schymitzek, Senior Consultant und Mitglied der Geschäftsleitung J+D Software AG. Übrigens: Im Blog „Die Agenturblogger“ werden regelmäßig interessante Agenturen portraitiert – einfach mal reinschauen.
 

Bildquelle: J+D Software

Kommentare