20160613_Agenturnews_Clickstorm_cs_seo.jpg

Clickstorm macht SEO in TYPO3 noch perfekter

Leipzig 13.06.2016
Eingeben. Vorschau. Ändern. Vorschau. Oder gleich leer lassen. Diesem Wechselspiel beim Einpflegen von Textinhalten, die für die Ergebnisliste bei Google relevant sind, hat clickstorm nun den Garaus gemacht. Das verspricht zumindest deren gerade erschienene TYPO3-Erweiterung cs_seo. Und der Erfolg scheint es zu bestätigen. Auch die TYPO3 Association ist begeistert. Geschäftsführer Ronny Weise verrät wieso.

TYPO3 ist eine Instanz, wenn es um CMS-Systeme geht. Dennoch wird die Open Source Software zum Verwalten von Online-Inhalten stetig verbessert. In diesem Fall von clickstorm. Aber worin genau besteht die Verbesserung? Und woraus die vorangegangenen Probleme? Geschäftsführer Ronny Weise antwortet:

»Bei TYPO3 muss man von Haus aus noch einiges im SEO-Bereich einrichten. Da geht schon vieles TYPO3-intern, aber wir haben jetzt gemeinsam mit einer SEO Agentur eine Extension entwickelt, die vor allem Redakteuren die Möglichkeit bietet, die für Suchmaschinen relevanten Informationen effektiver einzufügen. Die Erweiterung heißt cs_seo und ermöglicht es, Informationen im Backend von Websites einzupflegen und sich synchron deren spätere Darstellung bei Google anzeigen zu lassen.«

Es wird also sofort transparent wie Titel, Beschreibung und Link am Ende in der Google-Ergebnisliste aussehen werden. Das ist eine immense Verkürzung von Arbeitszeit und eine Verbesserung für die Internetsuche.

»Was beispielsweise die Beschreibung angeht, so kann man mit der Extension halt auch nur so viele Zeichen eingeben wie bei Google in einer Beschreibung angezeigt werden. Das ist auch eine enorme Motivation für Redakteure, überhaupt Title- und Description-Texte für die Google-Ergebnisliste zu hinterlegen. Das sind ja Felder, die sonst selbst nach der Redakteursschulung oft leer blieben. Fatal für jede Suchmaschine.«

Auch für Agenturen interessant

cs_seo ist aber nicht nur für Redakteure, sondern auch für alle Agenturen interessant, die Websites entwickeln. Die technischen Details zur Extension sind übrigens ausführlich auf dem Agentur-Blog beschrieben. clickstorm selbst bietet die Erweiterung natürlich auch dem eigenen Kundenstamm an. Eine Offerte, die von vielen Kunden angenommen wird, wie Weise verrät. Eine Entwicklung, die auch auf das einfache Handling zurückzuführen ist. Ronny Weise dazu:

»Die Implementierung von cs_seo ist einfach. Man lädt die kostenfreie Erweiterung direkt aus dem TYPO3-Repository über den Extensionmanager runter. Das funktioniert also wie mit allen anderen Erweiterungen, die von und für TYPO3 angeboten werden.«

clickstorm-Kunden, die die Erweiterung jetzt schon nutzen sind beispielsweise OEWA, MIDEWA oder Hotel Seeklause.

Kommentare

Weitere Artikel von clickstorm

Bock auf Bad Düben! Eine Kurstadt präsentiert sich neu
Schöner Wohnen - Schöner Shoppen! Neuer Onlineshop für Furnissimo
Zeit zu handeln! Drei Möglichkeiten, wie ihr dem TYPO3 Major Update begegnet.
Frischer Wind bei clickstorm!