201807-ostec-confgames-titel.JPG

confgames - Die ostec-App führt spielerisch zu spannenden Dialogen

Dresden 09.08.2018
Es gibt eine Welt jenseits vom Alltagsgeschäft. Eine Welt, in der Agenturen eigene Projekte verfolgen. Solch eine Agentur ist auch ostec, die eine App gestartet hat, die mittlerweile eine eigenständige Marke geworden ist.

confgames ist eine von ostec entwickelte App und vom Wesen her ein vernetztes Gewinnspiel für Events, bei dem Teilnehmer zu Sponsoren gehen, um sich Chancen auf Sofortpreise zu erspielen. Attraktiv soll die besonders für Aussteller und Sponsoren sein, da diese durch die App einen gesteigerten Publikumsverkehr erhalten.

Und wie funktioniert das Ganze? Sponsoren stellen den Besuchern kurze Fragen, die beantwortet werden müssen. Antworten und die freiwillige Abgabe persönlicher Daten der Teilnehmer, wie E-Mail und Name, werden mit Tablets und NFC Tags erfasst und verifiziert. Ein Vorgang, der mit den neuen Datenschutzverordnungen konform ist, wie es aus der Agentur heißt.

Je mehr Sponsoren die Teilnehmer nun während des “Spiels” (sprich während des Events oder Messe o.ä.) mit der App besuchen, um so größer sind ihre Chancen auf Sofortgewinne. So weit grob zu Inhalt und Funktionsweise von confgames. Sinn und Zweck der App ist es, Sponsoren-Traffic zu erzeugen, um so Gespräche, Kontakte und Umsätze zu generieren. Durch Vernetzung und eine starke Integration bei Events soll zudem eine hohe Interaktionsrate erzeugt und Kundendaten gesammelt werden.

So weit die Theorie. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Tatsache ist, dass die App confgames seit fünf Jahren eingesetzt wird und nun den ersten kleinen runden Geburtstag feiert. Thomas Hofmann, ostec-Angestellter und ausschließlich für das Agenturprojekt confgames zuständig, erklärt das größte Geburtstagsgeschenk:

„confgames ist in den letzten fünf Jahren nicht nur zu einer eigenständigen Marke angewachsen, es wird auch als eigenständiges Unternehmen fortgeführt. Darüber hinaus sind wir mit potentiellen Investoren im Gespräch, um das Produkt noch weiter voran zu treiben. Außerdem gibt es in diesem Jahr eine Erneuerung, die darin besteht, dass alle Mail-Adressen der Teilnehmer nun auch durch sie selbst verifiziert werden. Die durch confgames gesammelten Daten haben dadurch einen noch höheren und realen Mehrwert für die Aussteller und Sponsoren, die unsere App nutzen.”

Nach Aussage von ostec lässt sich für die Veranstaltungen eine sehr gute Bilanz ziehen. Mittlerweile besuchen deutlich über 40 Prozent der Besucher von Events, bei denen die App eingesetzt wird, alle Sponsoren-Stände. Durchschnittlich 85 Prozent der E-Mail-Adressen werden abgegeben und 70 Prozent der abgegeben Adressen anschließend auch verifiziert.
Nachdem mit confgames bisher hauptsächlich Entwicklerkonferenzen bespielt wurden, soll nun der Sprung in neue Gefilde gewagt und auch Konferenzen aus anderen Branchen und Einkaufszentren gewonnen werden. Im letztgenannten Fall mit dem Ziel, Kundenströme auf Mall-Events zu leiten und zu steuern.

Ein konkretes Beispiel für confgames in der Anwendung vor Ort war die CODE.TALKS COMMERCE SPECIAL 2018, die am 12. und 13. April in Berlin stattfand. Bei der IT-Veranstaltung, die sich an Entwickler richtet, waren rund 440 Teilnehmer vor Ort, von denen 205 Personen confgames genutzt haben. Weitere Details zur Auswertung gibt es auf der entsprechenden Confgames-Unterseite.

Eileen Vollrath ist Vizepräsidentin im Bereich Marketing bei Spryker Systems, die regelmäßiger Sponsor der CODE.TALKS sind. Sie beschreibt die Arbeit mit confgames wie folgt:

"Das Conference Game hat zu super Interaktionen und spannenden Gesprächen bei unserem Stand bei der CODE.TALKS geführt. Und nebenbei hat auch ein gutes Drittel der Teilnehmer einer Datenerhebung zugestimmt. So konnten wir wertvolle Kontakte generieren."

Wer mehr über confgames erfahren, eine kostenlose Demonstration vereinbaren oder Kontakt mit Thomas Hofmann aufnehmen möchte, sollte die confgames-Website www.confgames.com besuchen.

 

Bildquelle: ostec

Kommentare

Weitere Artikel von ostec

Web-Check-up der Sputnika-Agenturen
Mehr Transparenz, Selbstorganisation und Eigenverantwortung der Mitarbeiter - ostec führt Holacracy ein
So macht ostec seine Mitarbeiter jeden Tag glücklich
Mit dem Kundenprojekt im Verzug? So schaltet Ihr den Turbo ein!