201712-zebra-group-smac-tod-ritual-titel.JPG

Der Tod gehört zum Leben – ein Kommunikations- & Kreativprozess für die Sonderausstellung „Tod & Ritual” des smac

Dresden 22.12.2017
Medial ist der Tod für uns selbstverständlich. Aber wenn uns der Tod persönlich begegnet, fällt es uns schwer, mit ihm umzugehen. Wir wissen, dass alle Menschen sterblich sind, dennoch grenzen wir den Tod aus unserem Leben aus. Die Sonderausstellung „Tod & Ritual” des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz (smac) widmet sich dem Thema Abschied und Erinnerung. Die zebra|group entwickelte die Kommunikationskampagne für die Sonderausstellung und kreierte mit einem „Blumen-Skull” ein aufmerksamkeitsstarkes Kampagnen-Motiv.

Seit diesem Jahr begleitet und berät die zebra | group, Standort Dresden, das Staatliche Museum für Archäologie in Chemnitz – kurz smac – bei der Kampagnenentwicklung für die Dauerausstellung und die wechselnden Sonderausstellungen. Unter dem Slogan „Kulturen entdecken – Geschichte verstehen” verknüpft das smac regelmäßig archäologische Themen mit aktuellen Fragestellungen. So eröffnete kurz vor dem Totensonntag Ende November die Sonderausstellung „Tod & Ritual“.

Die Auseinandersetzung mit den Ritualen zum Abschied und Erinnern ruft uns die Bedeutung unserer Lebenszeit ins Bewusstsein. Ausgehend vom Gräberfeld Niederkaina in der Oberlausitz setzt die Sonderausstellung vorgeschichtliche Bestattungsrituale in Szene. Beispiele aus Archäologie, Ethnologie und Geschichte stellen die Vielfältigkeit im Umgang mit dem Tod dar. Die Ausstellung beschäftigt sich zudem mit dem Verhältnis zum Tod in unserer Gesellschaft sowie mit der Zukunft der Bestattungskultur; damit lässt sie die Ausstellungsbesucher nicht nur zurückblicken, sondern fördert die Auseinandersetzung mit dem Tod im Hier und Jetzt.

Der zebra | group gelang es, dieses in unserem Kulturkreis tabuisierte Thema aufs Tapet zu bringen und zwar durch gezielte Fragen, die dazu ermutigen, über Leben und Tod nachzudenken und sich mit anderen darüber auszutauschen: Wie gehen wir mit dem Tod um? Wie nehmen wir Abschied und wie erinnern wir uns aneinander? Zur Ausstellungseröffnung gestaltete zebra das Schaufenster des smac, Fahnen und die Einladungskarten und unterstützte obendrein die Pressearbeit. Ab Januar 2018 wird die Kommunikationskampagne mit Großflächenplakaten, Citylights, Online-Bannern, Anzeigen in Print- und Funkmedien fortgeführt. Dann starten auch zahlreiche kreative Social-Media-Aktionen auf Facebook. Die von zebra entwickelten Fragen nahm der Kurator Dr. Jens Beutmann nach dem fruchtbaren und intensiven Kreativprozess mit in die Ausstellung selbst auf.

Geschäftsführer und smac-Berater Ralf Sippel, bringt die Message auf den Punkt: „Sprecht in der Familie, mit euren Freunden über den Tod. Überlegt gemeinsam, welche Rituale des Abschiednehmens und des Erinnerns an einen geliebten Menschen ihr selber wünscht. Traut euch, darüber zu sprechen und nehmt euch Zeit für diese Gespräche. Ein Besuch der Ausstellung kann hierfür Impulsgeber sein. ”

Morbide Lebendigkeit

Als Keyvisual für die Sonderausstellung fungiert der vom zebra-Team entwickelte „Blumen-Skull”. Der Schädel ist Symbol für das, was man den Verstorbenen mitgeben möchte, wie eine Art „Ritual des Gedenkens und Erinnerns”. In Zusammenarbeit mit der Dresdner Werbeagentur Die Macher entstand ein „echter” Schädel, der die Besucher im Ausstellungsfoyer empfängt. Bestückt wurde der ein Meter große Schädel zwei Stunden lang mit unzähligen Blumenköpfen. Diese werden nach knappen sechs Wochen durch frische Blumen ersetzt. Die erste Entstehung des „Blumen-Skulls” wurde fotografisch von Jürgen Jeibmann Photographik aus Dresden festgehalten. Durch die Blumen wirkt der Schädel beinahe lebendig im Rahmen des kulturellen „Rituals des Gedenkens”, bildet jedoch zugleich die Vergänglichkeit des Lebens ab, wenn die Blüten zu welken beginnen.

Ralf Sippel freut sich im Gespräch mit Sputnika:

„Das Feedback der Besucher zum Skull ist absolut positiv. Die künstlerische Handschrift, die über dem Thema steht, kommt durch das gewählte Kampagnen-Motiv eindrucksvoll zur Geltung.“

 

Bildquelle: zebra | group 

Kommentare

Weitere Artikel von zebra | group

Die Super-Revolution steht an! Sechs Erkenntnisse und sechs Thesen nach der dmexco 2017
zebra zählt zu den besten Agenturen Deutschlands: Das Erfolgsrezept!
Testimonial: Emoji! AGIDA Krankenkasse mit neuer Kampagne
Die Berufsakademie Sachsen schenkt sich zum Geburtstag ein neues Branding