201708-sellwerk-meinungsmeister-titel.JPG

Empfehlungsmarketing nutzen - wie zu alten Kaufmannszeiten

Dresden 29.08.2017
Der Satz „Bitte empfehlen Sie mich weiter.“ war für Kaufleute vergangener Generationen unabdingbar, um den guten Ruf zu halten und den Kundenstamm ständig zu erweitern. Meinungsmeister, das neueste SELLWERK-Produkt des SachsenVerlags zeigt, was mit modernem Empfehlungsmarketing möglich ist.

Mit der Entwicklung des Handels, bei dem zunehmend Großunternehmen statt der Kaufmannsladen an der Ecke den Markt beherrschen, ist der direkte Kundenkontakt sowie die schlichte Bitte um eine Weiterempfehlung selten geworden. Der digitale Wandel der Gesellschaft brachte dem Empfehlungsmarketing in den letzten Jahren jedoch wieder mehr Aufmerksamkeit ein. Bewertungen von Unternehmen und Produkten, die online erscheinen, sind somit heute die Grundlage für die meisten Kaufentscheidungen. Laut einer Studie von BrightLocal (Local Consumer Review Survey 2016) treffen ganze 84% der Verbraucher ihre Kaufentscheidung auf der Basis von Bewertungen. Daher sollten sich auch regionale Anbieter von Waren und Dienstleistungen um gute Bewertungen bemühen, womit die persönliche Bitte der Weiterempfehlung aus frühen Kaufmannstagen wieder aktuell wird.

„Wie komme ich an (gute) Bewertungen für mein Geschäft?“ 

SELLWERK hat das Produkt „Meinungsmeister“ entwickelt, um es Kaufleuten in der heutigen Zeit leichter zu machen, Bewertungen ihrer Kunden einzusammeln und diese gewinnbringend einzusetzen. Es handelt sich dabei um eine spezielle Plattform, mit deren Hilfe Unternehmen ihr Bewertungsmarketing managen können. Was gehört dabei alles zum Meinungsmeister-Portfolio?

  • Visitenkarten, die über einen QR-Code zur Bewertungsmöglichkeit, ohne persönliche Anmeldung führen. Hiermit werden die Bewertungen generiert. 
  • Unternehmensseite und ein E-Mail-Bewertungsalarm für eingehende Bewertungen
  • Homepage-Widget für die eigene Website zum Managen der Bewertungen und das Aussteuern der Bewertungen in die Social Media Kanäle
  • Aussteuerung der Bewertungen in die angebundenen Portale wie Das Telefonbuch, Das Örtliche, Gelbe Seiten, golocal oder GoYellow.

Für mittelständische Unternehmen aus der Region ist Meinungsmeister besonders interessant, da die Visitenkarten für das Generieren der Bewertungen stets den Look des jeweiligen Unternehmens angepasst sind und immer direkt weiter an den potentiellen Bewerter gegeben werden. Bei SELLWERK machte man die Erfahrung, dass etwa 10% der eingesetzten Visitenkarten eine Bewertung einbringen. Auch können die Unternehmen ihre Kunden per E-Mail zur Bewertung auf der individuellen Unternehmensseite einladen.

Generell muss natürlich jeder Unternehmer die Bitte um eine gute Bewertung gegenüber seinen Kunden selbst aussprechen, was bei zufriedener Kundschaft jedoch keine Herausforderung darstellen sollte.

Mit aktuellen Bewertungen an die Spitze der Google-Suchtreffer

Online-Bewertungen zum eigenen Unternehmen bringen nicht nur neue Kunden, sondern sind außerdem ganz hervorragende Marketinginstrumente, um schnell unter den ersten Treffern bei Google gefunden zu werden. Google durchsucht das Netz vor allem nach neuen Inhalten und jeweils passenden Informationen, denn genau damit erfüllt die weltweit größte Suchmaschine die Erwartungen des Verbrauchers. Wenn ein Unternehmen nun regelmäßig von seinen Kunden bewertet wird, steigt die Anzahl der veröffentlichten Beiträge kontinuierlich. Somit wird Google immer wieder mit aktuellen Informationen zu einem Unternehmen „gefüttert“. Ein Unternehmen, welches immer wieder neue Bewertungen erhält, erhöht so seine Chance unter den ersten Einträgen der Suchergebnisse gefunden zu werden.  

Meinungsmeister auf der eigenen Unternehmenswebsite

Die Einbindung eines sogenannten Meinungsmeister-Widgets auf der eigenen Unternehmenswebsite verstärkt das erfolgreiche Suchmaschinenmarketing. Das Widget, welches ebenso über die Unternehmensseite gesteuert wird, unterstützt das gute Ranking der Unternehmenstreffer bei Google und hat in der Regel noch einen weiteren erstaunlichen Nebeneffekt: Durch die Integration auf der Unternehmensseite kann man erreichen, dass auch die Bewertungssterne, die in dem kleinen Fenster zu sehen sind, in der Google-Trefferliste angezeigt werden.

Potentielle Neukunden durch Verzeichnisportale oder soziale Netzwerke

Nicht nur auf der Website, sondern auch in den großen deutschen Verzeichnisportalen mit insgesamt 65 Millionen Besuchen im Monat werden die Bewertungen zusätzlich ausgespielt. Natürlich funktioniert modernes Empfehlungsmarketing heute darüber hinaus über Social Media Kanäle, wobei jeder Unternehmer über die Meinungsmeister-Unternehmensseite selbst festlegen kann, welche Bewertungen wo aufgeführt werden. Dabei können entweder einzelne Kritiken bei Facebook, Google+, Twitter, LinkedIn und Pinterest geteilt werden, oder aber auch eine Statistik aller eingegangenen Bewertungen. Mit Hilfe des Bewertungsalarms hat übrigens jedes Unternehmen die Möglichkeit, mit Meinungsmeister sofort auf neue Bewertungen zu reagieren. Man kann dem Bewertenden antworten, Fakten begründen, Zusatzinformationen anbieten und zu Bewertungen Stellung beziehen. 

Aktives Bewertungsmanagement – ohne geht es nicht mehr

Somit sind Online-Bewertungen für lokale Unternehmen heute eine der wichtigsten Marketingmaßnahmen geworden, denn sie schenken Vertrauen und geben den meisten Konsumenten einen wichtigen Impuls für ihre Kaufentscheidung. Man sollte zudem keine Angst vor sachlich formulierter Kritik haben und die Verfasser von Bewertungen, egal ob positiv oder negativ, als eine Art Unternehmensberater betrachten. So kann man als Unternehmer immer seine Schlüsse ziehen und mithilfe der Bewertungen nicht nur neue Kunden gewinnen, sondern auch die ein oder andere Optimierung im Unternehmen vornehmen.

 

Bildquelle: SELLWERK
 

Kommentare

Weitere Artikel von SachsenVerlag

Wie sinnvoll ist lokale SEO für den Mittelstand?
Lokale Suchmaschinenoptimierung einer der Onlinemarketing-Trends 2017/2018
LISTwerk - Alles in bester Ordnung!
So einfach geht’s! Wieso jedes KMU Videocontent braucht!