20161120_CD_jeibmann_helme_titel.jpg

Feuer frei: So sieht mitreißende Produktinszenzierung aus

Leipzig 29.01.2016
Wie heroische Feuerwehrmänner auf die Marke SCHUBERTH einzahlen – und warum nicht nur der Schutzhelm-Hersteller emotionale B2B-Kommunikation braucht.

Seit über 70 Jahren entwickelt SCHUBERTH Schutzhelme unterschiedlichster Art, für Formel-1-Piloten, Motorradfahrer, Polizisten, Feuerwehrmänner. Der Unterschied der verschiedenen Produktlinien: Beim Thema Motorradfahren oder Car Racing hat jeder sofort eine Bildwelt vor Augen. Und zwar eine spannende, aufregende, anziehende:


© SCHUBERTH


Es sind sehr dankbare Themen, die sich leicht mit Geschichten aufladen lassen.

Doch Storytelling ist auch in der B2B-Kommunikation unabdingbar, zum Beispiel bei Themen wie Arbeitsschutz. Auch hier gilt es, den Nutzer emotional abzuholen, ihm so anschaulich wie möglich zu zeigen, welchen Vorteil ein Produkt bietet. So beschloss SCHUBERTH, seine Feuerwehrhelme ebenso emotional zu inszenieren – und zwar genau in dem Umfeld, in dem sie später eingesetzt werden. Ihre Qualität zu zeigen, auf der einen Seite, gleichzeitig aber auch den Helden im Herzen eines jeden Feuerwehrmanns anzusprechen. Verantwortlich für die Entwicklung dieser Bildwelt und die Produktion war Torsten Pross, Studioleiter und Fotograf im Leipziger Studio von Jeibmann Photographik. Er sagt:

Feuerwehrhelme im Einsatz zeigen, umringt von Feuer, Qualm und Wasser – ein aufregendes Thema, mit dem SCHUBERTH uns betraute. Unter solchen Bedingungen entstehen spannende und emotionale Bilder, die den Betrachter mitreißen. Eine solche Produktion ist sehr aufwendig und erfordert vollste Konzentration, aber das Ergebnis spricht für sich: spannende, authentische Bilder, die überzeugend für das Produkt sprechen.





Im November 2015 richtete SCHUBERTH sich komplett neu aus: neue Helme, neues Logo, neue Farben, neue Website, neue Markenwelt. CEO Jan-Christian Becker erklärt, dass auch dabei das Ansinnen war, Emotionen in den Vordergrund zu rücken:

Die frische, moderne Anmutung und die neue Bildsprache fügen der vernunftbetonten Komponente eine emotionale Dimension hinzu. Das neue CI und der neue Auftritt stärken die Unverwechselbarkeit der Marke.

Egal, wie gut also die Qualität des eigenen Produktes ist – wenn der Nutzer sie bei der Präsentation nicht erlebt oder zumindest vorstellen kann, ist sie nichts wert. Menschen an ihre Berufsehre und den damit verbundenen Stolz zu erinnern, stellt sie, die Nutzer, in den Mittelpunkt des Geschehens – und ist deshalb immer eine gute Vermarktungsstrategie.



Kommentare

Weitere Artikel von Jürgen Jeibmann Photographik

Weniger Müll durch Citylight-Kampagne - Jeibmann-Fotos wecken auf
Wenn EXKLUSIV auf ZEITLOS trifft.

Jürgen Jeibmann Photographik

25.08.2016

Wenn EXKLUSIV auf ZEITLOS trifft.

Dresden
Ins rechte Licht gerückt: die Vorteile der Immobilienfotografie
Jeibmann Photographik: FIRST CLASS KOCHBUCH.

Jürgen Jeibmann Photographik

22.03.2011

Jeibmann Photographik: FIRST CLASS KOCHBUCH.

Dresden