201702-gud-berlin-pitch-die-limo-Bild-titel.jpg

GUD gewinnt Digital-Etat von „Die Limo” und baut aus

Berlin 21.02.2017
GUD.berlin freut sich über einen weiteren, neuen Auftrag. Jüngst konnte die Kreativagentur den Pitch um den Digital-Etat der Marke „Die Limo von granini“ für sich entscheiden. Ziel sei es, das Markenimage des Erfrischungsgetränks aus dem Hause Eckes-Granini zu schärfen.

Nach Langeoog folgt Die Limo – GUD.berlin hat einen weiteren Etatgewinn zu vermelden. Dieses Mal erhielt sie den Zuschlag im Digital-Pitch von Eckes-Granini. Das deutsche Traditionsunternehmen möchte die Bekanntheit seines Shooting-Stars „Die Limo” über die digitalen Kanäle erhöhen und das Markenimage durch eine beherzte Kommunikation schärfen.

Kouscha Arzideh, Digital-Manager von Eckes-Granini Deutschland, zur Entscheidung des Unternehmens:

„Wir hatten eine Agentur gesucht, die uns bestenfalls liebt – und dies uns zugleich mit verrückten Ideen spüren lässt. GUD.berlin hat es uns angetan. Denn die haben nicht nur mutige und kreative Ideen präsentiert, sondern unseren Markenkern verinnerlicht. Chapeau! Wir freuen uns auf eine langfristige, kreative Zusammenarbeit.“

Schon jetzt gilt das im Jahr 2013 auf den Markt gebrachte Produkt „Die Limo” als wichtiger Treiber für den Limonadenmarkt. Binnen weniger Jahre konnte „Die Limo“ im Absatz alle Erwartungen übertreffen und avanciert heute zu einer der führenden Limonaden in Deutschland. Sie hat dem gesamten Marktsegment zu einem Wachstumsschub verholfen und trägt maßgeblich bei Eckes-Granini dazu bei, junge Konsumenten zu gewinnen. Entsprechend lautet auch weiterhin das Produkt-Benefit: „herbsüße Erfrischung für junge Erwachsene“. Jens Grüner, Geschäftsführer von GUD.berlin, freut sich auf die Zusammenarbeit :

„Mit Eckes-Granini und deren Limo holen wir uns eine deutschlandweit bekannte Marke ins Portfolio. Vor allem aber: einen begeisterungswilligen, mutigen Kunden. Und genau das macht uns sehr glücklich.“

Geplant sei, dass drei Mitarbeiter auf den Kunden arbeiten. Um dies zu gewährleisten, strukturiert GUD.berlin aktuell intern um und baut an einigen Positionen aus. Jens Grüner:

„Wir haben uns im Kernteam an einigen Positionen in den vergangenen Wochen deutlich verstärkt. Mit wirklich guten Leuten. Das wiederum erfordert entsprechende Strukturen, die wir gerade weiterentwickeln. Und doch wollen wir das Agile und Volatile von GUD.berlin beibehalten, denn genau diese verantwortungsvolle Freiheit macht uns ja so stark.”

Ab jetzt für Die Limo im Einsatz:


v.l. Jens Grüner, Andre Rudolph (Text/Kreation), Martina Schröder (Beratung/PM) und Christian Artopé

Bildnachweis: GUD.berlin
 

Kommentare

Weitere Artikel von GUD.berlin

E.ON engagiert GUD.berlin für Digitale Kommunikation
Reif für die Insel: Online-Makeover für Langeoog
GUD begrüßt Christian Artopé als neuen Gesellschafter und Geschäftsführer im Management-Board
Red Dot, Effie, Econ: GUD räumt ab