20150724_SpuCor_welcomeApp.png

„Handeln statt Quatschen“ - Dresdner IT-Unternehmen entwickeln Welcome-App

Dresden 24.07.2015
Saxonia Systems AG und HeiRes haben in einem Non-Profit-Projekt eine App für Flüchtlinge entwickelt, die ihnen wichtige Erstinformationen zugänglich macht.

Auf der Website von HeiRes heißt es:  

Dresden hat leider aktuell einen angeschlagenen Ruf. Um ein Zeichen dagegen zu setzen und wirklich etwas Hilfreiches zu tun, hat Frau Viola Klein mit großer Leidenschaft die Idee einer Willkommens-App für Flüchtlinge in Dresden vorangetrieben. Die meisten Flüchtlinge haben nämlich ein Smartphone und damit haben sie einen Kanal zum Erhalt relevanter Erstinformationen in der Hand. Wenn also nun Flüchtlinge nach Dresden kommen, dann könnten sie mit einer solchen App wichtige Informationen zum Asylverfahren, zur Nothilfe sowie zum alltäglichen Leben in Dresden und in Deutschland erhalten. Diese Idee ist echt mal etwas Sinnvolles und Hilfreiches – nach dem Prinzip des Handels anstelle von Quatschen.

HeiRes verantwortet dabei Konzeption, Usability, UI-Design, Texte und den Windows Phone Prototyp, die Saxonia Systems AG das Anforderungsmanagement, die Inhalte und die Entwicklung. Beide Unternehmen haben die Arbeitskosten der Mitarbeiter dafür getragen.

Die Pläne für die Zukunft sind, die Inhalte der App in noch mehr Sprachen zu übersetzen, für alle Plattformen zugänglich zu machen (bisher existiert die App in der Windows-Version) und die Idee auch anderen Städten zur Verfügung zu stellen.

AF


Aktualisierung, 22. September 2015: 

Die „Welcome to Dresden“-App ist nun in allen Betriebssystemen anwendungsbereit. Am 25. September 2015 wird sie dem Oberbürgermeister Dirk Hilbert für die Stadt Dresden übergeben.

Doch mit der Version für Dresden ist die Entwicklung nicht abgeschlossen. Zahlreiche Städte und Landkreise wollen die App für ihre Region übernehmen und anpassen. Die nächste Herausforderung sind Strategien, damit Asylsuchende – am besten vor ihrer Flucht – von der kostenlosen App erfahren und sich über die Gegebenheiten in Deutschland informieren können.

Kommentare

Sie wollen nicht nur eine oder alle Regionen sehen, sondern den Regionsfilter individuell einstellen? Kein Problem, melden Sie sich dafür kostenlos an.

JETZT REGISTRIEREN