201805-agentur-schröder-gtm-2.jpg

Hinter den Kulissen vom German Travel Mart 2018 in Dresden

Dresden 02.07.2018
Gerade eben fand in Dresden der diesjährige German Travel Mart statt. Die dazugehörige Eröffnungsveranstaltung wurde im Auftrag der Dresden Marketing Gesellschaft von der Agentur Schröder im Foyer des Kulturpalastes umgesetzt. Eine organisatorische Höchstleistung, von der die rund 1.200 Gäste nur eines merken sollten: den reibungslosen Ablauf.

Vom 6. bis zum 8. Mai diesen Jahres hat die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) mit der Dresden Marketing GmbH den 44. GTM Germany Travel Mart ausgerichtet. Die Veranstaltung wechselt bekanntlich jährlich den Ort und fand zum ersten Mal seit über zehn Jahren wieder in Dresden statt. Das Format hat es sich zum Ziel gesetzt Neuigkeiten und Trends im Deutschland-Tourismus ausgewählten internationalen Journalisten und Reiseeinkäufern vorzustellen, deren Berichterstattung dem deutschen Reisemarkt zusätzliche Impulse geben soll.

Im Vorfeld wurden fünf Event-Agenturen aus Dresden von der DMG angeschrieben, um Konzepte für die Umsetzung der Eröffnungsveranstaltung am 6. Mai im Foyer des Kulturpalastes einzureichen. Eine Ausschreibung, bei der die Agentur Schröder den Zuschlag für sich verbuchen konnte. Hagen Stieglitz, einer der Geschäftsführer bei der Dresdner Agentur, über die Zusammenarbeit mit der DMG am Projekt German Travel Mart 2018:

„Hier ging es ganz klar darum, dass neben dem technischen Konzept, dass wir mit unserer Partnerfirma Schröder VT erarbeitet haben, viele Partner koordiniert werden mussten. Da gab es einerseits Avantgarde aus Dresden, die das Teilnehmer- und Hostessen-Management gemacht haben. Dann galt es im Bereich Catering die Gastronomie im Kulturpalast sowie die Dresdner Hotel Allianz einzubinden. Letztere sind ein Zusammenschluss aus rund 20 Dresdner Hotels, die sich im Rahmen des German Travel Mart präsentiert haben. Darüber hinaus mussten wir mit der Agentur zusammenarbeiten, die das Programm im Festsaal des Kulturpalastes erstellt hat. Das war die Agentur Seidel aus Dresden.”

Daneben war es Teil der Ausschreibung ein Bestuhlungs-, Sicherheits- und Brandschutzkonzept zu erstellen. Eine echte Herausforderung, wenn man bedenkt, dass es für die Agentur Schröder um eine Veranstaltung auf mehreren Etagen im Foyer des Kulturpalastes und nicht im Saal selbst ging. Gemeistert wurde Ganze dennoch und 1.200 Gäste hatten einen ausgefüllten und angenehmen Abend. Hagen Stieglitz blickt zurück:

„Los ging alles mit einem Empfang in der Frauenkirche. Von dort aus wurden die Gäste unter Begleitung von Stelzenläufern in den Kulturpalast geführt. Dann folgte der erste Part im Foyer mit Begrüßungsgetränken und das Programm im Saal, das 19 Uhr begann. Anschließend wurde gegen 20 Uhr das Catering auf verschiedenen Etagen des Foyers des Kulturpalastes eröffnet. Parallel dazu gab es Beiträge von Veranstaltungspartnern wie den Jazztagen Dresden oder dem Staatsschauspiel Dresden. Ende der Veranstaltung war gegen 23 Uhr. Einfach auch deshalb, weil der eigentliche German Travel Mart ja erst am nächsten Tag beginnt und alle Gäste volle Tagespläne hatten.”

Straff war der Zeitplan für die Agentur Schröder und ihre Partner aber ebenfalls, denn aufgrund der Tatsache, dass am Samstag vor der Eröffnung (5.5.) noch eine Abendveranstaltung im Kulturpalast stattfand, mussten alle Vorbereitungen in knapp 24 Stunden abgeschlossen werden. Direkt gefolgt vom Abbau, der ebenfalls in der Nacht des 6. Mai erfolgen musste. Hagen Stieglitz fasst zusammen:

„Das waren zwei Crews, die sich im 10 Stunden Rhythmus abgewechselt haben, damit Montagfrüh um 8 Uhr alles vorbei war. Das war wirklich eine sportliche Nummer, denn pro Schicht waren zirka 100 Leute im Einsatz. Außerdem mussten alle externen Gewerke ja so koordiniert werden, dass niemand etwas abholen will, was noch nicht abgebaut wurde. Auch mussten wir die externe Stromversorgung, die wir am Kulturpalast eingebaut hatten, wieder zurückbauen. Nötig war das, weil die dortige Stromversorgung für die Veranstaltung nicht ausreichend war. Aber am Ende haben wir das alles gemeistert.”

Corinne Miseer, Leiterin für Marktforschung und Tourismusmarketing bei der Dresden Marketing Gesellschaft und Projektleiterin GTM für die Gastgeberstadt Dresden, über die diesjährige Veranstaltung:

„Die festliche Eröffnungsveranstaltung im Kulturpalast war ein zentraler Baustein des 44. Germany Travel Mart 2018 in Dresden. Immerhin galt es, 1.000 Gäste, darunter wichtige Entscheider der internationalen Reisebranche und Medienvertreter, nachhaltig vom Reiseziel Deutschland und speziell Dresden zu überzeugen. Dies ist uns – auch dank der hochprofessionellen Arbeit der Agentur Schröder – bestens gelungen. Das zeigt das durchweg positive Feedback der Gäste.”

Es war nicht die erste Zusammenarbeit zwischen der DMG und der Agentur Schröder. Bereits beim Tag der Einheit im Jahr 2016 hatte die Dresdner Agentur die Veranstaltung auf dem Rathausplatz betreut. Hagen Stieglitz fasst zusammen:

„Wir haben einfach ein super Verhältnis auf Augenhöhe, das bestens funktioniert. Dementsprechend gut fiel auch das Feedback auf unsere Arbeit aus. Wir haben viele Erfahrungen gesammelt, auch wenn uns einiges davon sicher in Zukunft nicht viel bringen wird, da es einfach ein einmaliges Veranstaltungskonzept an einem einmaligen Ort gewesen ist. Es war ein sehr intensiver Job, der auch einige Überraschungen bereit hielt. Aber das macht den Reiz des Ganzen aus.”

 

Fotos: Agentur Schröder

Kommentare

Weitere Artikel von AGENTUR SCHRÖDER

Die Agentur Schröder wird 20 und braut ihr eigenes Bier
Aus DC Projects wird Schröder Veranstaltungstechnik
Erlebnisfabrik, ein Jahr nach Relaunch: Learnings & Insights
CANALETTO – Das Dresdner Stadtfest: Markenentwicklung beginnt mit neuem Namen