201705-webit-massnahmen-weiterbildung-sitecore-usergroup-muenchen.jpg

Immer auf Ballhöhe - so organisiert webit! die Mitarbeiterentwicklung

Dresden 05.05.2017
Erklärtes Ziel von webit! Geschäftsführer Sven Haubold ist es, fachlich immer up-to-date zu sein. In Sachen Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter nutzt webit! daher einen Mix an Maßnahmen - von internationalen Konferenzen, über interne Schulungen bis hin zu user-group-Treffen. Von einem festgezurrten Weiterbildungsprogramm hält er dabei nichts.

Dass die Weiterentwicklung der eigenen Mitarbeitern nicht nur fachlich Sinn macht, sondern auch ein nicht zu unterschätzender Faktor ist, um neue Mitarbeiter zu gewinnung und diese dann auch zu halten, hat sich mittlerweile auch in kleinen und mittleren Unternehmen herumgesprochen. Während manche Firmen dazu feste Aus- und Weiterbildungsprogramme seitens der Personalabteilung vorschreiben, legt webit! die Verantwortung dafür in die Hände der Teams. Mitarbeiter und Teamleiter halten stets ihre  Augen und Ohren offen und schlagen aktiv Maßnahmen vor. 

Mit anderen Worten: es gibt weder feste Quoten oder Mindestweiterbildungstage noch ein definiertes Qualifizierungsbudget pro Mitarbeiter. Neue Mitarbeiter absolvieren in der Regel Testprojekte, mit denen ihr Wissensstand ermittelt wird, so dass weitergehende Schritte ganz gezielt und vor allem individuell festgelegt werden können. Einzig die BA-Studenten durchlaufen bei webit! ein festes Ausbildungsprogramm und erlernen in den jeweiligen Teams ihr Handwerkszeug. Ansonsten gilt: Wenn eine Maßnahme thematisch Sinn ergibt, bezahlbar ist und auch vom zeitlichen Aufwand darstellbar ist, wird sie durchgeführt. Und: Jeder Mitarbeiter hat im Anschluss die Pflicht, die Erfahrung intern auszuwerten und Gelerntes an die Kollegen weiterzugeben

Sven Haubold zur Bandbreite der Angebote:

“Der Mix macht es. Wir fördern zum Beispiel regelmäßige Vorträge von Kollegen für Kollegen. Wir lieben auch Usergroups, weil man sich dort mit Gleichgesinnten zu einer bestimmten Technologie austauschen kann. Auch Konferenzen gehören für unsere Mitarbeiter ganz klar dazu. Webits findet man bei dmexco, OMR, Euruko, Sitecore Events, TYPO3 Developer Days, IA-Konferenz und vielen mehr. Sie vermitteln oftmals zwar nichts tiefgreifend Neues, geben aber wichtige Impulse und Inspiration.” 


Scholarday bei webit!

Als Formate für die interne Weiter- und Ausbildung “on the job” haben sich Pair Programming oder Video- und Online-Tutorials bewährt. Einmal pro Quartal halten am “Scholarday” ganztägig Kollegen für Kollegen Vorträge zu allen denkbaren Themen von Design über Technologie bis Projektmanagement. Außerdem findet regelmäßig ein Show-Case-Freitag statt, bei dem Mitarbeiter eigene Projekte für die Kollegen kurz vorstellen. Unter den Softwareentwicklern gibt es außerdem Hack-Tische, das sind Stammtische zum Austausch zu einzelnen Technologien.  

Hin und wieder absolvieren webit! Mitarbeiter auch externe Weiterbildungen in bestimmten Technologien, im Projektmanagement oder in Form von Kreativ-Seminaren beim Art Directors Club. Externe Anbieter kommen vor allem dann zum Zug, wenn Zertifikate benötigt werden. Und wenn gleichzeitig mehrere Mitarbeiter trainiert werden sollen, holt sich webit! häufig externe Trainer ins Haus, beispielsweise zu Präsentations- oder Kommunikations-Themen.
 


Die Dresdner PHP-usergroup zu Gast in den Räumen von webit! auf der Schandauer Straße.

Für die Sitecore-Usergroup Deutschland ist webit! Mitorganisator, Mitglied in der OpenText usergroup und für Agile Saxony und die Dresdner PHP-usergroup gern auch mal Ausrichter. 

Sven Haubold zum Engagement für usergroups:

“Bei usergroups und Stammtischen nehmen wir extrem viel mit, seien es Tools, Methoden oder Dos & Don’ts. Die Erfahrungen der Community auf unsere eigenen Projekte anzuwenden, ist für uns unbezahlbar. ”

Ob und wie sich dieses umfangreiche Engagement auszahlt, lässt sich in Zahlen nur schwer darstellen. Das Feedback der Mitarbeiter zu den angebotenen Möglichkeiten sei jedoch sehr positiv. “Unsere Mitarbeiter wissen, dass sie nicht stehenbleiben, sondern sich weiterentwickeln und dazulernen können. Sie dürfen und sollen sich auch mit neuen Ideen einbringen und Neues von sich aus in Gang setzen”, so Sven Haubold.
 


webit! Mitarbeiter bei der jährlichen Ruby Entwicklerkonferenz EuRuKo, die 2016 in der bulgarischen Hauptstadt Sofia stattfand.
 

Bildquelle: webit!

Kommentare

Weitere Artikel von webit!

Internationaler Relaunch für medizinische Selbst-Tests
Papierkrieg ade - eVergabe wird immer digitaler
Reizvolles Konzept, erlesene Speaker - #OMR17 machte trotz Pannen Spaß
webit! und VSB räumen Website Award ab