201712-preuss-und-preuss-fitbox-kampagne-2017-titelbild.JPG

Keine Ausreden mehr! Neujahrskampagne für die EMS-Fitnesskette fitbox ist gestartet

Berlin 21.12.2017
Wie schon im letzten Jahr startet die EMS-Fitnesskette fitbox in Kooperation mit PREUSS UND PREUSS zur Jahreswende eine Aktivierungskampagne. Diesmal unter dem Motto #KeineAusredenMehr

Vielbeschäftigte Großstädter lassen sich so einige schlechte Ausreden einfallen, um keinen Sport machen zu müssen. Mit eben diesen Ausreden kokettiert die neue fitbox-Kampagne von PREUSS UND PREUSS auf unterhaltsamer Art und Weise. Michael Preuss, Kreativchef der Agentur, fasst es so zusammen:

„Damit die Menschen ihren Arsch zum Sport hochkriegen, kitzeln wir sie am Zwerchfell.“

Dr. Björn Schultheiss, Ex-Markenchef von McFit und Gründer und CMO von fitbox, zum Thema:

„Obwohl wir zur Jahreswende guten Zulauf haben, wollen wir uns als junge Marke positionieren, die frischer als der unpersönliche Fitnesseinheitsbrei ist und ein klares Versprechen hat: Bei uns haben 2018 Ausreden keine Chance, weil es für unser EMS-Training immer einen fixen Termin gibt und einen persönlichen Trainer, der einen an seinen Termin erinnert.“

Die Out-of-Home-Motive werden deutschlandweit geschaltet, vor allem im Umfeld der inzwischen über 40 fitbox-Studios, unter anderem in Berlin, München, Düsseldorf und Stuttgart. Dazu gibt es diverse Promo-Aktionen, Schaufensterplakate und Bewegtbildformate in Social Media.

Schon zum Jahreswechsel 2016 brachte PREUSS UND PREUSS humorvolle Motive in Umlauf, um Großstädter zum Sport zu bewegen.

 

Bildquelle: PREUSS UND PREUSS, fitbox

 

Kommentare

Weitere Artikel von PREUSS UND PREUSS

KAUFLAND wirbt international mit neuer Kampagne für Eigenmarke „bevola“
Eine Kampagne mit Signalwirkung für das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin
Neue Kampagne holt die Heilige Stadt Jerusalem nach Berlin
Interview mit Nina Preuss zum Seminar "Projektmanagement & Kommunikationsberatung"