201708-easyclipr-Steinschule-erklaervideo-lernen-titel.PNG

Lernen wie in einem Computerspiel

Dresden 29.08.2017
Wie erklärt man das selbstbestimmte Lernen an einer innovativen Gemeinschaftsschule? Mit einem Erklärvideo über ein Videospiel mit 5 Leveln.

Die Freiherr-vom-Stein-Schule ist eine Gemeinschaftsschule in Neumünster in Schleswig-Holstein. Das Besondere: sie ist eine Modellschule für digitales Lernen, in denen die Schüler nicht nach Lehrbuch, sondern frei in Form von Projektthemen lernen. Dazu nutzen Schüler wie Lehrer verstärkt Online-Medien. 2016 ist die Schule dafür mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden. Das innovative Lehr- und Lernkonzept in 2:40 Minuten zu erklären, war Aufgabe der Erklärfilmagentur easyclipr.

Auf der Learntec Messe im Frühjahr war der Kontakt zwischen den Dresdnern und der Schulleiterin Maike Schubert zustande gekommen (Sputnika berichtete). Der Auftrag: Interessierte Schüler und Eltern sollen durch einen Erklärfilm in kurzer Zeit verstehen, wie das Lernen an der Steinschule funktioniert. Und auch für bereits bestehende Schüler der Schule soll der Film zum Wiederauffrischen und um sich mit dem Lernen an der Steinschule zu identifizieren, genutzt werden. Sechs Wochen hatten easyclipr dafür Zeit.

Konzepterin Sandra Richter von easyclipr beschreibt die Ideenfindung:

"Jedes Projekt an der Steinschule dauert fünf Wochen und schließt mit einer Lernprobe ab. Der Lernprozess muss für ein erfolgreiches selbstbestimmtes Lernen eingehalten werden, damit der Lernerfolg später auch für den Lernenden selber nachvollziehbar ist. Wir entschieden uns als Analogie für die fünf Arbeitsschritte im Lernprozess die Level eines Videospiels zu nutzen, die die neue Schülerin Lea durchlaufen muss. Ein Computerspiel entspricht einfach den Sehgewohnheiten der Zielgruppe und kann mit seiner Dynamik deren Aufmerksamkeit länger fesseln. Dieser lebendige und spielerische Ansatz zeigt sich dann auch in der Animation, die mehr Tempo hat als andere easyclipr-Produktionen."

Der Erklärfilm soll künftig in der internen und externen Kommunikation der Schule zum Einsatz kommen.

Schulleiterin Maike Schubert:

"Unser Ziel war es, den Schüler*innen einen altersgemäßen Film an die Hand zu geben, der die besondere Art des Lernens an unserer Schule auf das Wesentliche reduziert und anschaulich darstellt. Mit diesem Film ist dies hervorragend gelungen. Die Geschichte spricht gerade die jüngeren Schüler*innen an, die neu an unsere Schule kommen und die diese Informationen dringend benötigen. Durch den Film gelingt es ihnen, den Hauptfehler beim selbstgesteuerten Lernen zu vermeiden. So trägt er maßgeblich zu erfolgreichen Lernprozessen bei. Besonders beeindruckend war für uns, wie schnell die Mitarbeiter*innen von easyclipr unser komplexes Lernsystem erfassten, es auf den Kern reduzierten und in der ideenreichen Story zum Leben erweckten. Die Zusammenarbeit war ausgesprochen professionell, freundlich und zeitlich ökonomisch. Wir hoffen, dass wir bald einen weiteren Aspekt des Lernens an unserer Schule in dieser Art darstellen können."

 

Bildquelle: easyclipr

Kommentare

Weitere Artikel von easyclipr Erklärfilme

Liebesgrüße aus Dresden - DVB wirbt bei Filmnächten mit Werbespot im Illustrations-Stil
Ihr wollt Mitarbeiter finden, die wirklich zu Euch passen? So geht’s!
Was machst du da eigentlich?
Sind Messeauftritte auch etwas für Startups? Ja, finden easyclipr!