201706-mundschenk-imagekampagne-titel.JPG

Mit einer inhouse-entwickelten Kampagne zu mehr Bekanntheit

Leipzig 26.06.2017
Klappern gehört zum Handwerk. Dachte sich auch MUNDSCHENK Druck+Medien und hat eine Imagekampagne in eigener Sache entworfen. Wer das Ziel dieser Kampagne war und an welchen Orten weshalb geworben wurde, erzählen Jan P. Pajak und Franziska Miersch von MUNDSCHENK.

MUNDSCHENK Druck+Medien konzentrierte sich bei seiner neuesten Werbeaktion ganz auf die umfassende Inszenierung des eigenen Kerngeschäfts: Printprodukte und den dazugehörigen Service. Jan P. Pajak ist beim Dienstleister aus Lutherstadt-Wittenberg zuständig für Produktion und Vertrieb und verantwortlich für die neue Imagekampagne :

“Print ist wertvoll und nachhaltig. Vorausgesetzt, das Produkt trifft den Nagel auf den Kopf. Noch besser ist es, wenn die Umsetzung solcher Printprodukte wenig Zeit, Personal und Nerven kostet. MUNDSCHENK Druck+Medien ist als Full-Service-Dienstleister auf Gedrucktes spezialisiert und sorgt mit den vier Geschäftsbereichen - Entwicklung, Gestaltung und Satz sowie Druck, Weiterverarbeitung und Veredelung als auch Lettershop und Logistik sowie dem Stickpack Service - für die komplette Bandbreite. Diese Tatsache sollte nun in den Mittelpunkt einer Imagekampagne gestellt werden."

Die Kampagne wurde von der MUNDSCHENK-Mitarbeiterin für den Bereich Marketing und Design, Franziska Miersch, in Zusammenarbeit mit dem Mediengestalter Sebastian Kerber konzipiert. Franziska Miersch zum Ablauf des Entstehungsprozesses:

„In einem Brainstorming wurden spontan erste Ideen gesammelt. Das Ziel ist ganz klar die Neukundenakquise durch die weitere Bekanntmachung des Unternehmens in der Region. Es sollte eine ansprechende, zeitgemäße, überraschende und leicht verständliche Kampagne werden, die die Vorteile für unsere Kunden bei einer Zusammenarbeit mit MUNDSCHENK zeigt. Wir sind ein Full-Service-Unternehmen und wollten daher mit wechselnden Claims klare Verweise auf die vier Teilbereiche des Unternehmens und auf die Vorteile einer Zusammenarbeit mit uns aufmerksam machen. Kernbotschaft ist: MUNDSCHENK deckt die komplette Bandbreite an Mediendienstleistungen ab, Unternehmen und Agenturen können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren, während wir die dazugehörigen hochwertigen Printprodukte herstellen und fristgerecht an die Zielgruppe liefern. Kurz: MUNDSCHENK macht das schon. Die Kunden gewinnen dafür Zeit.”

Entstanden ist eine Bildwelt mit ganz unterschiedlichen Motiven, die nach Aussage des Unternehmens, Menschen zeigen, die potenziellen Kunden sein könnten und die in ihrer Freizeit den schönen Dingen des Lebens nachgehen. Jan P. Pajak zur Idee dahinter:

“Mit dem paarweisen Aufbau der Slogans soll ein Bezug zu den Geschäftsbereichen entstehen. Wir haben uns außerdem für Alliterationen und Wortwiederholungen entschieden, um das noch eingängiger zu machen. Für den Bereich Entwicklung, Gestaltung und Satz verwenden wir beispielsweise den Claim: “Wir entwerfen – Sie entspannen”. Für die Abteilung Lettershop und Logistik haben wir uns „Wir liefern aus – Sie gehen aus“ und “Wir personalisieren – Sie pausieren“ ausgedacht.”

MUNDSCHENK will die Zielgruppe der Kampagne auf ganz unterschiedlichen Wegen erreichen. Dafür wurden Printprodukte in Form von Postkarten sowie Großflächenplakate für Auto-, Bus- und Bahnhofswerbung erstellt. Zusätzlich wird es einen hausintern produzierten Spot für Werbemonitore in Einkaufszentren in Wittenberg geben. Eine Schaltung im Wittenberger Kino ist ebenso angestrebt. Von der Idee bis zur fertigen und sichtbaren Kampagne sind gerade mal 3 Monate vergangen. 

Jan P. Pajak erklärt den Grund, wonach die einzelnen Orte ausgewählt wurden:

“Einkaufszentren, Bahnhöfe und Kino sind zwar Freizeitorte, an denen man als Privatperson unterwegs ist. Jedoch ist jede Privatperson auch in einem Unternehmen tätig, das auf der Suche nach Mediendienstleistern ist. An dieser Stelle will MUNDSCHENK unterbewusst ins Spiel kommen. Das hat auch psychologische Hintergründe. Ein Beispiel: Sehen Personen im Kino einen Werbespot von einem bestimmten Snack und müssen sich danach an der Kinotheke für etwas entscheiden, wählen sie tendenziell das, was ihnen vorher in einem Werbespot schmackhaft gemacht wurde. Und zwar ohne, dass sie überhaupt wissen, warum sie sich dafür entscheiden. Der psychologische Fachbegriff hierfür ist Priming. In ungezwungener Freizeitatmosphäre nehmen Menschen solche Dinge eher ins Unterbewusstsein auf. Erst recht, wenn Werbemotive derart auffällig sind. Genau das lässt sich auf MUNDSCHENK adaptieren: Wenn Personen im Einkaufszentrum, am Bahnhof und im Kino immer wieder mit den MUNDSCHENK-Motiven konfrontiert werden, können Sie sich später im beruflichen Alltag sehr wahrscheinlich daran erinnern.”

Jan P. Pajak zur geplanten Laufzeit der MUNDSCHENK-Kampagne:

“Unsere Imagekampagne wird ab jetzt auf unbestimmte Zeit laufen. Zusätzlich zu den Plakaten und Spots werden wir dabei auch unser Kundenmagazin “Auslese”, XING und Facebook in mehreren Wellen einbeziehen. Da geht es dann stärker darum, ehemalige sowie Bestandskunden neu zu akquirieren. Die Motive der Kampagne sind währenddessen dauerhaft auf unserer neuen Website zu sehen, die ebenfalls bei uns im Hause konzipiert und von einem externen Dienstleister programmiert wurde. Zum Effekt können wir jetzt noch nichts sagen, denn die Kampagne lief gerade erst an und noch sind auch nicht alle Kanäle bespielt. Aber die ersten Rückmeldungen waren bereits sehr positiv.”

 

Bildquelle: Mundschenk

 


Kommentare

Weitere Artikel von MUNDSCHENK Druck+Medien

Frischer geht’s nicht! Die Milchhaltestelle in Kemberg
Deutsche Post zeichnet MUNDSCHENK aus
Zwölf Cocktails für zwölf Monate. Cheers!
MUNDSCHENK produziert Weihnachtsstimmung. Zum Verschicken