201709-die-rueckemaenner-kampagne-fiskuss-titel.jpg

Nachwuchs-Recruiting für die Hamburger Steuerverwaltung: Hamburg gibt dir den Fiskuss

Hamburg 20.09.2017
Die Finanzverwaltung Hamburg setzt bei ihrem Recruiting-Programm auf die Unterstützung der Werbeagentur Die Rückemänner. Zusammen wollen sie die den Karriereweg zum (Diplom-)Finanzwirt attraktiver machen und so neue Auszubildende und duale Studenten gewinnen.

(Diplom-)Finanzwirt zu sein, stellen sich sicher viele Menschen eher spießig und langweilig vor. Unter anderem aus diesem Grund hatte die Finanzverwaltung Hamburg Probleme, ausreichend Bewerber für eine Ausbildung oder ein Duales Studium zu bekommen.
Im Sommer 2016 suchte sie deshalb per Ausschreibung eine Agentur, die mit einer neuen Kommunikation bei der Suche nach Bewerbern helfen sollte. Unter vielen Konkurrenten konnte sich am Ende die Die Rückemänner Werbeagentur durchsetzen.

Für ihre Kampagne wählten die Rückemänner einen Ansatz, der mit den bekannten Vorurteilen über die Arbeit in der Finanzverwaltung brechen, Hürden senken und breiteres Interesse wecken sollte. Das überholte Bild der trockenen und humorlosen Behörde sollte aufgelockert und junge Bewerber von der abwechslungsreichen Tätigkeit und den damit verbundenen Zukunftsperspektiven begeistert werden. Die Zielgruppe sind junge Menschen zwischen 16 und 20.

Unter dem Motto “Hamburg gibt dir den Fiskuss” entstand ein komplett neuer Auftritt für das Recruiting-Programm der Finanzverwaltung. Im Zentrum der Kampagne steht das Kampagnen-Logo mit dem übergroßen, sympathischen Kussmund – natürlich in der Farbwelt der Hansestadt gehalten. Das auffällige Logo ziert als Key Visual sämtliche Kommunikationsmittel der Kampagne und bietet zudem einen hohen Wiedererkennungswert.

Die Kampagne wurde crossmedial ausgespielt. Dreh- und Angelpunkt dafür ist die Landingpage, auf der Interessenten die wichtigsten Infos und interessante Geschichten aus der Welt der Finanzverwaltung finden. Von hier aus gelangen sie auch zum Bewerbungsformular oder können bei Fragen Kontakt aufnehmen.

In den sozialen Medien setzt die Kampagne vor allem auf Facebook Ads und Instagram. Auszubildungs-Portale wie “Azubiyo” flankieren die Online-Präsenz mit spitzem Zielgruppen-Fokus. Weitere Online-Marketing-Maßnahmen sind in der Entwicklung. 

Offline werden verschiedene Plakate, Anzeigen, Flyer und ein eigener Messestand eingesetzt. Sämtliche Kommunikationsmittel wurden von den Rückemännern konzipiert und umgesetzt. Für die Fotos sicherte sich die Hamburger Agentur die Unterstützung von Martina Denker von Edenbild-Fotografie

Plakate finden sich in den Hamburger Finanzämtern, der Steuerverwaltung und der NOA (Norddeutsche Akademie für Finanzen und Steuerrecht). Dort liegen auch die Flyer der Kampagne aus. Zusätzlich sorgen Scheibenkleber und Plakate im Hamburger ÖPNV für eine breite Präsenz in der Zielgruppe.

Der Messestand kam bisher auf zahlreichen Messen zum Einsatz, darunter die Hanseatische Lehrstellenbörse, die Stuzubi Messe und die Nordjob Rostock.

Wegen der zeitlichen Befristung der ersten Zusammenarbeit zwischen der Finanzverwaltung und Rückemännern wurde der Auftrag für die Weiterentwicklung der Kampagne erneut ausgeschrieben – hier konnten die Rückemänner wieder überzeugen und sich auch den Folgeauftrag sichern.

“Wir freuen uns, dass sich die Steuerverwaltung Hamburg schon zum zweiten Mal für unseren Ansatz entschieden hat. Wir wollten mit den Vorurteilen über die öffentliche Finanzverwaltung brechen und diesen Mut zur Veränderung tragen die Zuständigen mit.”

Burkhard Rückemann und Daniel Kaesmacher von den Rückemännern

 

Bildquelle: Die Rückemänner

Kommentare

Weitere Artikel von Rückemänner Werbeagentur

Solpuro: Neuer Markenauftritt mit mexikanischer Lebensfreude