201704-oe-grafik-dresden-broschuere_titel.JPG

Neue Imagebroschüre für Dresden

Dresden 13.04.2017
Die Dresden Marketing GmbH, das Amt für Wirtschaftsförderung Dresden und das Presseamt der Stadt Dresden haben sich zusammengetan, um eine gemeinsame Imagebroschüre entwickeln zu lassen. Diese liegt nun vor und stellt verschiedene Aspekte Dresdens vielseitig und farbenfroh dar. Die Agentur dahinter: Ö GRAFIK.

Das Projekt begann mit einer Anfrage an fünf Dresdner Agenturen im Frühsommer 2016 und endete mit dem Zuschlag für Ö GRAFIK nach deren Präsentation im Herbst. Die Anfrage erfolgte durch die Dresden Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit dem Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Dresden sowie dem Amt für Wirtschaftsförderung Dresden. Lutz-Wolfram Reiter, Projektmanager von Ö GRAFIK, der diesen Job betreute, erläutert die Besonderheit dieser Dreierkonstellation:

“Alle drei Auftraggeber hatten ihre eigenen Vorstellungen zur neuen Imagebroschüre. Die Idee war, Touristen und Einheimische ansprechen sowie neue Fakten und Zahlen vermitteln, ohne sich in Details zu verlieren. Trotz dieser Reduzierung sollte die Broschüre Lust machen, ins Thema einzusteigen und sich für Dresden als Ganzes zu interessieren.”

Im Arbeitsprozess wurden zehn Themen definiert, die sich auf insgesamt 48 Seiten im Format DIN A4 verteilen. Wobei der Begriff “Themen” nicht ganz zutreffend ist, denn es handelt sich vielmehr um emotionale Dachbegriffe wie “klangvoll”, “atmosphärisch”, “exzellent” oder “dynamisch”, die den inhaltlichen Kanon des Heftes zum Ausdruck bringen. Jeder Begriff sollte anschließend auf einem Umfang von zwei Doppelseiten illustriert und textlich vermittelt werden. Lutz-Wolfram Reiter von Ö GRAFIK über den Prozess der Themenfindung:

“Die große Herausforderung war, was man rein nimmt und was nicht. Was für Dresden bezeichnend ist und womit sich gut ein Eindruck vermitteln lässt, ohne dabei ein thematisches Übergewicht entstehen zu lassen. Bilder und Texte sollten einfach eine Einheit ergeben.”

Marco Blüthgen, Leiter im Bereich Marketing Service und Onlinemarketing der Dresden Marketing GmbH, beschreibt den Grundtenor der neuen Imagebroschüre mit folgenden Worten:

„Das Besondere am Wirtschaftsstandort Dresden sind die vielen attraktiven Facetten der Stadt, wie das hochkarätige Kulturangebot, die Geschichte und Schönheit der Stadt bis hin zum umfassenden Betreuungs- und Bildungsangebot für Kinder. Wer ein Unternehmen ansiedeln möchte, der achtet sehr genau darauf, ob der Standort auch attraktive Rahmenbedingungen für die Mitarbeiter bietet. Die neue Imagebroschüre macht diese Mischung sehr gut erlebbar.“

Da für die Broschüre jedoch keine Bilder im bereits angebrochenen Herbst geschossen werden sollten, musste auf existierende Bilder zurückgegriffen werden. Eine Aufgabe, die aus viel Recherche bestand, die teils auch gemeinsam mit dem Auftraggeber geleistet wurde. Recherche, bei der es nicht einfach nur darum ging, Bilder zu finden, sondern eine einheitliche Bildsprache für den Broschürentitel “Dresden. Die beste Entscheidung” zu entwickeln. Lutz-Wolfram Reiter hierzu:

“Wir haben mehrere tausend Fotos gesichtet. Letztlich finden sich in der Broschüre bekannte Motive, aber auch viele unbekannte und neue. Das war ein Punkt, der uns sehr lange beschäftigt hat, der aber letztlich sehr gut gelöst wurde. Aber auch für einen recht langen Fotonachweis im Heft gesorgt hat.”

Die Gestaltung der Broschüre orientiert sich am Kommunikationsmuster der Marke Dresden. Lutz-Wolfram Reiter erklärt die Vorteile dieser Entscheidung:

"Bei der Umsetzung haben wir das CD-Manual der Dresden Marketing GmbH genutzt. Gerade bei der Vermittlung von Fakten und Zahlen sowie der Umsetzung der Zweisprachigkeit des Heftes war dieses Manual sehr hilfreich, weil es genügend Spielraum für freie Gestaltung lässt."

Für die Texte wurde ebenfalls viel recherchiert, Telefoninterviews geführt und das Ganze durch zugearbeitete Zahlen und Fakten der drei Auftraggeber ergänzt. Die englische Übersetzung der fertigen, von Ö GRAFIK geschriebenen Texte erfolgte agenturextern durch in-translations

Das gedruckte Heft liegt nun seit Januar in einer 12.000er Auflage vor und wird von den Auftraggebern vornehmlich für die B-to-B-Kommunikation genutzt. Interessierte Bürgern können die Broschüre außerdem im Rathaus der Stadt Dresden bekommen.

Diana Petters, Redakteurin vom Presseservice der Landeshauptstadt Dresden, äußert sich zufrieden zur Zusammenarbeit:

“Da viele Partner mit unterschiedlichem Blick auf das Thema "Imagebroschüre" am Tisch saßen, übernahm Ö GRAFIK nicht nur den kreativen Part. Die wesentliche Herausforderung für die Agentur war es, all die Ideen, Wünsche und Ansprüche zu einem stimmigen Ganzen zusammenzufügen. Das gelang wunderbar. Am Ende des Prozesses steht nun ein überzeugendes neues Kommunikationsmedium, mit dem wir hoffentlich viele Menschen für Dresden begeistern können.”

Ähnlich sieht es offenbar auch Lutz-Wolfram Reiter, wenn er abschließend Folgendes sagt:

“Das Besondere bei diesem Auftrag war in jedem Fall die Dreierkonstellation der Auftraggeber und deren verschiedene Interessen sowie das Kapitel der Bilder beziehungsweise deren Recherche. Beides konnte jedoch in guter Zusammenarbeit einerseits und mit viel Recherche andererseits wunderbar gelöst werden. Auf diese Weise ist eine sehr dynamische und inhaltlich schön verwobene Broschüre entstanden.”

 

Bildquelle: Ö Grafik

Kommentare

Weitere Artikel von Ö GRAFIK

TEDx Dresden - ein Rück- und Ausblick
Erzgebirge meets UNESCO-Welterbe. Mit Unterstützung aus Dresden
»Dieses Buch ist eine respektlose Liebeserklärung an diese Stadt«
Ö GRAFIK frischt compact Kältetechnik auf