2017-04-bader-food-titel.jpg

Sachsenland-Leckerland - Foodfotografie von Michael Bader

Leipzig 26.04.2017
Damit Essen nicht nur lecker schmeckt, sondern auch gut präsentiert wird, ist beim Fotografen mindestens genauso viel Aufwand nötig, wie beim Koch. Michael Bader präsentiert uns sein neuestes Projekt.

Für das neue Online-Verbraucherportal des Sächsischen Ministeriums für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) hat Michael Bader „Sächsische Spezialitäten“ (Sputnika berichtete) in Szene gesetzt. Das Portal regionales.sachsen.de soll Lust auf Delikatessen aus Sachsen machen. Gutes Essen braucht auch gute Bilder. Die Agentur Heimrich&Hannot beauftragte dafür Michael Bader.

Die Bilder sollten eine gewisse Stimmung und Lebenseinstellung zu Essen und Zubereitung transportieren. Eine rustikale, ehrliche, erdige und natürliche Bildsprache lag da nahe. Die Stylistin Ulrike Kuhnhardt setzte die Vorstellungen von Michael Bader am Set um und inszenierte alle kalten Speisen wie Dresdner Eierschecke, Sorbische Leberwurst und Leipziger Räbchen im Studio. 

Für die warmen Gerichte engagierte Michael Bader den Leipziger Sterne-Koch Peter Niemann, der unter anderem Quarkkäulchen, Erzgebirgische Bratwurst und Leipziger Allerlei meisterhaft zubereitete.

Die Bilder der Speisen sollten einen frischen und natürlichen Look bekommen. Es wurde darauf verzichtet, künstlich zu stylen. Der Fokus lag auf der Strahlkraft der einzelnen Produkte. Die Requisiten, wie Bretter, Tischdecken oder alte Stahlpfannen sollten bewusst rustikal und naturnah sein und wurden farblich auf die Gerichte abgestimmt. 
 
Von der Agentur bekam Michael Bader nur ein paar Beispielbilder als Vorlage. Konzept, Bildaufbau und die Wahl der Requisiten lagen bei ihm .

 
Um die einzelnen Spezialitäten zu besorgen, ist die Crew um Michael Bader durch ganz Sachsen gefahren. Die Reste wurden im Nachgang an Freunde, Bekannte, Nachbarn und den Postboten verschenkt.
 
Der kleine Ausflug in die Food-Fotografie war für Michael Bader eine gelungene Abwechslung, die sich gern wiederholen darf. Kulinarisch hat sich die Sache wohl auf jeden Fall für ihn gelohnt.

Fotos: Michael Bader

Kommentare

Weitere Artikel von Michael Bader Fotografie

Lebensnahe Imagefotografie mit Erstsemestern
Bilder eines technischen Denkmals
Weiterbildung lebhaft bebildert
Ein Relikt der Handwerkskunst in Bildern