201703-vor-sachsenmilch-screenshot-imagefilm.JPG

Sachsenmilch absolviert Kampagne mit neuer Identität. Ein Rückblick.

Dresden 05.04.2017
VOR aus Dresden hat gemeinsam mit Sachsenmilch eine Kampagne ins Leben gerufen, bei der vor allem die Identität von Sachsenmilch durch die Agentur neu kommuniziert und die Emotionalität des sächsischen Molkerei-Unternehmens aufgeladen wurde.

Die Zusammenarbeit zwischen VOR und Sachsenmilch entstand, nach Agenturaussage, bei einem so genannten Chemistry Meeting. Einem Kennenlerntreffen, bei dem im Vordergrund steht, ob zwischen Unternehmen und Agentur die Chemie stimmt. Der größere Rahmen gleicht aber auch einem Pitch, an dem im Falle von Sachsenmilch drei Agenturen teilnahmen. VOR-Inhaber Peter Pfau dazu:

“Jede Agentur hat dort einen Probeworkshop mit Sachsenmilch durchgeführt. Das war eine gute Möglichkeit, um einerseits dem Unternehmen schon recht früh etwas Konstruktives zu präsentieren und sich andererseits einfach kennenzulernen. Eine, wie ich finde, sehr effektive Art, eine Zusammenarbeit zu beginnen.”

Zuschlag für VOR

“Sachsenmilch – Von uns für dich gemacht” lautet der Claim, den VOR im Zuge der Zusammenarbeit mit Sachsenmilch entwickelt  hat. Eines von vielen Produkten, die die Agentur nach dem Pitch und in enger Zusammenarbeit mit dem Marketingteam um Annett Stang von Sachsenmilch in der Zeit von Herbst 2015 bis zum planmäßigen Ende der Imagekampagne im Dezember 2016 kreiert hat. Das Ziel dabei: die Identität von Sachsenmilch neu kommunizieren, indem das Image des Unternehmens mit emotionalen Werten und Inhalten aufgeladen und die Identifikation mit der Marke bei der Zielgruppe gestärkt wird.

Anlass für dieses Ziel war, nach Aussage von VOR, der Umstand, dass die Marke Sachsenmilch in den regelmäßigen Umfragen des Unternehmens zwar eine sehr hohe Bekanntheit und Sympathie genießt. Jedoch fehlte bisher der konkrete Inhalt des Images beziehungsweise die Gründe für die hohen Sympathiewerte. Diese Gründe sollte die Imagekampagne von VOR liefern. Peter Pfau blickt zurück:

“Wir vermuten natürlich, dass der Name Sachsenmilch selbst dafür sorgt, dass die Marke im Freistaat positiv wahrgenommen wird. Dennoch gingen wir bei der  Kampagnenentwicklung wie folgt vor: auf Basis der gemeinsam entwickelten Positionierung und Kommunikationsmechanik wurde der Claim: „Von uns für Dich gemacht!“ kreiert und im nächsten Schritt die Imagekampagne entwickelt. Um die Zielgruppe möglichst niedrigschwellig, sympathisch und effektiv zu adressieren, haben wir in Zusammenarbeit eine Strategie entwickelt, die im Wesentlichen auf gezieltem Storytelling und deren Vermarktung auf verschiedenen Kanälen basiert.”


Screenshot Mopo24

Dieses Storytelling wurden anschließend mit zwei Storylines umgesetzt. Dazu gehörten ebenfalls zwei Mal je vier Videos, die bis Ende 2016 teilweise mit über 11.000 Mal pro Spot aufgerufen wurden, wie VOR berichtete. Peter Pfau führt den Ansatz hinter der Idee weiter aus:

“Die zwei Storys „Wurzener“ und „Milchverschluss“ erzählen kleine amüsante Geschichten, ohne direkt Werbung für die Marke oder die Produkte von Sachsenmilch zu machen. Diese zwei Geschichten wurden insgesamt aus vier Perspektiven erzählt, um möglichst viele Zielgruppen anzusprechen. Die Darsteller dieser Storys, wie beispielsweise Enkel Dominik, sind dabei echte Sachsenmilch-Mitarbeiter. Neben den Videos entstanden auch klassische Radiospots und Advertorials. Diese Advertorials wurden unter anderem in Amtsblättern geschaltet. Die besagten Imagespots wurden auf Tag24 und YouTube sowie im Vorfeld quasi als “Warmup” im Radio mit zwei Spots verbreitet.”

Bei der gesamten Imagekampagne ging es, nach Aussage von VOR, nicht in erster Linie um die Steigerung von Verkaufszahlen einzelner Sachsenmilch-Produkte, sondern darum, Sachsenmilch als lebendiges, sympathisches und regionales Unternehmen in Szene zu setzen und dem positiven Image des Leppersdorfer Unternehmens zusätzlich Emotion und Inhalt zu geben. 


Das klickstärkste Video der Kampagne
 

Bildquelle: VOR Werbeagentur, Sachsenmilch

 

Kommentare

Weitere Artikel von VOR Werbeagentur

"Wir haben geackert, haben gelitten, unsere Struktur angepasst ... und sind bereit anzugreifen"
VOR hebt neue Firma mit aus der Taufe
Online-Premiere bei VOR HOCH DREI
Dresden wehrt sich – und bekommt dafür den Politikaward 2015