Sputnika-Titelbild-Soma-Scheibe-Kerndt-Sonntag-pexels-photo-219003.jpg

Sind Online-Anzeigen, Influencer und soziale Netzwerke passende Optionen für Dein Unternehmen?

Dresden 17.05.2017
Je kleiner das Unternehmen, desto schwieriger scheint manchmal die Entscheidung für die eine richtige Online-Strategie. Richtet man alle Maßnahmen und den Content auf Google aus, oder geht man bewusst alternative Wege? Sind dann Online-Anzeigen, Influencer und soziale Netzwerke passende Optionen für euer Unternehmen?

Und kann man Online-Kampagnen strategisch planen oder gar wiederholen oder ist alles "Trial and Error"? Ein Workshop zur digitalen Transformation beim Sommermarketing 2017 soll alle Deine offenen Fragen beantworten. 

Ralph Sonntag, Professor für Marketing an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Christian Scheibe, Geschäftsführer digitalwert® - Agentur für digitale Wertschöpfung GmbH  und Andreas Kerndt, Geschäftsführer der AYO Technologies GmbH sind die Referenten dieses Workshops. Sputnika sprach mit Ihnen im Vorfeld des SOMA. 

 

Sputnika: Prof. Sonntag, Sie wollen einen Überblick zu der Weiterentwicklung des Webs zu einem situativen Web geben und wie Unternehmen davon profitieren. Was sind Ihrer Meinung nach die relevantesten Themen?

Ralf Sonntag: Relevanz ist der entscheidende Kern jeglicher Kommunikation. Neue Technologien ermöglichen zum einen eine Erhöhung der Individualisierung und damit Relevanz, auf der anderen Seite findet hierdurch auch eine Vernetzung und Transfer zu anderen Bereichen statt. Denken Sie an Schlagwörter wie Internet of Things oder Industrie 4.0. Für Unternehmen bedeutet es, dass sich nicht Kommunikationsmedien ändern, sondern dass neue Geschäftsmöglichkeiten und -modelle das Ergebnis eines konsequenten Weiterdenkens dieser Möglichkeiten sind. 

Prof. Ralph Sonntag ist seit 2004 Professor für Marketing an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden und ist als freiberuflicher Berater im Bereich Marketing und Unternehmensgründung neben der Professur tätig. Er ist Aufsichtsratsvorsitzender der Konsum Dresden eG.

 

Sputnika: Im Workshop soll man auch lernen wie man Texte und Inhalte für Kunden entwickelt. Und das nicht nur für eine Suchmaschine. Wieso sollte man seine Produkte und Leistungen aus neuen Perspektiven betrachten? Und welche wären das zum Beispiel?

Christian Scheibe: Inhalte sollten immer aus der Perspektive der Kunden entstehen. Diese können vielfältig sein, denkt man z.B. an einen banalen Turnschuh, aus der Perspektive eines Sportlers geht es um die Eigenschaften des Materials für die jeweilige Sportart, aus der Perspektive eines Sammlers geht es um den Seltenheitswert oder das Design des Schuhs. Aus der Perspektive eines Schnäppchenjägers geht es um den Preis. Allein daran lässt sich die Vielfalt erkennen, die bei der Texterstellung wichtig ist. Wir wollen im Workshop die Herangehensweise vermitteln, so dass jeder in der Lage ist, in Zukunft noch bessere Inhalte zu erstellen.   

 

Christian Scheibe (rechts) und Daniel Dietze gründeten mit digitalwert® eine Agentur, die Unternehmen bei der digitalen Transformation ihrer Geschäftsmodelle und damit den Verkauf von Produkten und Dienstleistungen im Internet unterstützt und begleitet.

 


Das Sommermarketing am 14. Juni 2017 im Parkhotel Dresden.
Hier Workshop-Tickets sichern.


 

Sputnika: Noch immer stellen sich zahlreiche Unternehmen die Frage nach der Relevanz von Social Media. Für welche Art von Unternehmen stellt sich diese Frage gar nicht mehr und warum?

Andreas Kerndt: Für Unternehmen im B2C-Bereich darf es keine Frage mehr sein, ob diese Social-Media in ihrer Unternehmenskommunikation nutzen sollten. Zu warten, dass die Kunden zu mir kommen, erweist sich ganz schnell als Sackgasse, sobald die Konkurrenz den Kunden in seinem Umfeld abholt. Aktuell nutzen ca. 37 Mio. Deutsche regelmäßig Soziale Netzwerke - Tendenz steigend. Aus meiner Sicht haben da vor allem Handwerksbetriebe noch viel Luft nach oben. Bisher kommuniziert nur ein reichliches Viertel der Handwerker über Soziale Medien.


Andreas Kerndt ist Geschäftsführer der AYO Technologies GmbH. Das Unternehmen unterstützt seine Kunden bei dem Sammeln und Auswerten von Informationen im Big Data Bereich, welche in individuellen SAAS Geschäftsmodellen bereitgestellt werden.

 

Sputnika:  3 Sätze, warum man auf keinen Fall diesen Workshop verpassen darf!

Ralph Sonntag: Viele unterschiedliche Sichtweisen und Dimensionen zu diesem Thema innerhalb eines Nachmittags - so kompakt und vielfältig. Da wird jeder beflügelt, seine Geschäftsideen weiterzuentwickeln.

Christian Scheibe: Es wird konkrete Handlungsempfehlungen geben, die jeder in seinem Unternehmen im Umgang mit Inhalten und der Suchmaschine umsetzen kann. 

Andreas Kerndt: Jeder, der sich aktuell mit der Weiterentwicklung seines Unternehmens beschäftigt und einen Blick über den Tellerrand wagen möchte oder wer mit konkreten Ansätzen in die Prozesse der digitalen Transformation gehen mag, ist hier genau richtig. 

 


Interessiert? Das Sommermarketing am 14. Juni 2017 im Parkhotel Dresden.
Hier Workshop-Tickets sichern.


 

Sputnika ist exklusiver Content-Partner des Marketing-Club Dresden e.V. und Medien-Partner des Sommermarketing 2017 der JUMPs im Marketing-Club Dresden e.V.

Kommentare

Weitere Artikel von Marketing Club Dresden

Der Kreativität ein Krönchen - Wer gewinnt den Dresdner Marketing-Preis 2017
Hier erfährst Du aus erster Hand was Ströer regional für Dich zu bieten hat.
Warum verlieren Agenturen ihre Mitarbeiter an Start-ups?
Digitalwert: Relauncht Marketingclub Dresden.