20160913_Agenturnews_3m5_dmexco0.jpg

Von Monsterständen, Spartipps und viel eCommerce - 3m5. auf der dmexco.

Dresden 13.09.2016
Halb Dresden macht sich auf den Weg zur dmexco nach Köln. Mit rund 1.000 Ausstellern und über 500 Referenten im Kongress wird die digitale Leitmesse wohl größer denn je. Auch Dresdner machen sich auf den Weg. Darunter Michael Eckstein, Geschäftsführer von 3m5. Wir haben Tipps, die man sich laut Eckstein nicht entgehen lassen sollte.

Ausnahmezustand in Köln. Bei der dmexco geht es ums Geschäft. Über 40.000 Besucher zählte die digitale Leitmesse im letzten Jahr. Dieses Jahr sollen es noch mehr werden. Und die Zeichen stehen gut. „Pure Business“ lautet das Motto. Das hat sich auch Michael Eckstein von 3m5. zu Herzen genommen und reist im Team zur Messe. Denn auch 3m5. wird sich auf der dmexco präsentieren. Das IT-Unternehmen zeigt technische Lösungen für komplexe Projekte im eCommerce-Bereich und bei Content-Management-Systemen. Zudem stellt es Angebote für die Trendthemen Augmented Reality und Mobile vor. 


3m5. Geschäftsführer Michael Eckstein im Sputnika "kurz & knapp":

Wenn ich die dmexco beschreiben müsste, dann würde ich sagen: Hier treffen sich alle, die irgendwas mit Online zu tun haben. Von der kleinen Direktmarketing-Agentur bis Google, Facebook & Co. Eine Riesenparty, auf der man aber schnell den Überblick verlieren kann.

Die dmexco ist für 3m5. wichtig, weil: wir hier unsere Kunden treffen – vom Versicherungsunternehmen bis zum großen Internet-Service-Anbieter. Außerdem haben wir viele Termine mit Unternehmen, die sich für Projekte interessieren. Die verabreden sich mit uns zum Erstgespräch direkt am Stand.

Meiner Meinung nach hat sich die dmexco insbesondere dahingehend geändert, dass: es nicht nur ein Schaulaufen und Trendsuchen ist, sondern es tatsächlich ums Business geht. Früher tummelten sich hier meist SEO- und Onlineagenturen. Heute deckt die dmexco die gesamte Wertschöpfungskette der digitalen Wirtschaft ab – von eCMS bis eCommerce ist alles dabei. Dass sich der Fokus in Richtung Business extrem verstärkt hat, war für 3m5. auch der Grund, sich hier jetzt zum zweiten Mal zu präsentieren.

Ich erwarte, dass ein Thema besonders relevant sein wird und das ist: Ich glaube, dass auf der dmexco sehr viel über eCommerce und Mobile gesprochen werden wird – und insbesondere über die Kombination aus beidem. Der Bedarf ist in diesem Bereich gerade immens.

Die 3 dmexco-Tipps unseres 3m5.-Messeteams sind:

  • Unbedingt anschauen: zwei, drei Monsterstände a la Facebook, Google oder Salesforce.
  • Unbedingt besuchen: die Experience Hall, in der alles rund um Augmented und Virtual Reality stattfindet.
  • Unbedingt anhören: ein paar von den dicken Fischen in der Congress Hall.

Die dmexco gilt als eine der teuersten Messen überhaupt. Meine 3 Spartipps sind daher: Schon direkt nach der Messe ein Hotel für nächstes Jahr buchen. Und zwar direkt beim Hotel, nicht über die Messe. Und: Überlegt, ob Ihr einen Platz auf einem Gemeinschaftsstand buchen könnt. Das haben wir diesmal gemacht. Vor allem bei der Organisation spart Ihr eine Menge Zeit und Manpower. Zuletzt: Verschwendet Eure Kraft nicht darauf, auf der Messe massenhaft unspezifische Kontakte zu generieren. Kontaktiert Eure Zielgruppe vorab direkt und vereinbart persönliche Termine am Stand.

3m5. @ dmexco: 
Stand mit der Nr.: C-048, Halle 8
Anwesend: 14. / 15. 9. 2016
Ansprechpartner: Sven Poliwoda, 3m5. Vertriebsleiter
Aftershow: MARKENCAMP-Party am Gemeinschaftsstand mit ACQUIA, danach in der Wolkenburg bei der offiziellen dmexco-Party

Kommentare

Weitere Artikel von 3m5.

3m5. relauncht internationales Portal des Auktionshauses Dorotheum
3m5. sponsort TYPO3-Camp in Dresden: „Das Potenzial in der Region ist enorm“
„Frauen lösen Probleme mit anderen Strategien“
Handel im Wandel: Digitale Technologien verändern auch Läden, die nicht im Internet sind