2017-05-oakview-vorstellung-titel.jpg

"Was zum Teufel ist Oakview?"

Dresden 18.05.2017
Oakview - das sind zwei Jungs, die in Dresden gerade ihr eigenes Business hochziehen. Wer sind sie? Woher kommen sie? Und was machen sie überhaupt hier? Wir haben sie getroffen…

"Sie" - das sind Holger und Max, die Gründer von Oakview Videoproduktion. Kennengelernt haben sie sich an der Hochschule Mittweida, wo beide Medientechnik in der gleichen Seminargruppe studierten. Die gemeinsamen Vorlesungen und Studienprojekte, zusammen mit einer ganzen Menge an WG- und Mensapartys, formten schließlich eine Freundschaft, welche über das Studium hinaus andauern sollte.

Während des Studiums erweiterten sie ihre Kenntnisse der Medienproduktion, insbesondere in der Vertiefung „Fernsehproduktion“. Von Impressionsfilmen von Veranstaltungen wie dem jährlich stattfindenden Medienforum, bis hin zu Produktionen im hochschuleigenen Fernsehstudio für das Campusfestival Mittweida. Neben dem Studium verwirklichten sie dann schon eigene Projekte, angefangen mit Youtube-Videos bis hin zur Selbstständigkeit als Animator beim Startup-Unternehmen Cinector. Schließlich gab es Anfang 2016 die Idee, gemeinsam etwas Größeres aufzuziehen: Oakview war geboren.

Im Juni 2016 gegründet, ist Oakview Videoproduktion ein junges Unternehmen mit Sitz in Dresden, welches sich besonders auf den regionalen Raum, sprich Sachsen, konzentriert. Das Portfolio der beiden ist vielfältig: Von Imagefilmen und Mitarbeitervideos von Unternehmen, über Showreels und Motion Graphics von Produkten und Dienstleistungen, bis hin zu Musikvideos und Eventfilmen für Künstler und Privatpersonen.

Dabei ist es den Jungs wichtig, dem Kunden auf Augenhöhe gegenüberzutreten und zu versuchen, mit einem gewissen Maß an Lockerheit eine angenehme Kooperation für beide Seiten aufzubauen. Das Ziel jeglicher Produktionen ist es, stets die perfekte Balance zwischen einem qualitativ ansprechenden Endprodukt und den dafür angemessenen Kosten zu finden.

Emotionale Mehrwerte schaffen und ein Projekt dabei gezielt multimedial darstellen – darin sehen Max und Holger die Stärken von Oakview.

Eine Hand voll Referenzen der Jungs gibt es bereits auf ihrem Dienstleisterprofil bei Sputnika zu sehen. Wer noch mehr über Oakview erfahren möchte, sollte mal Website anschauen oder den beiden auf Facebook und Instagram folgen.

 

Kommentare