201807-designesgleichen-Wertzeugkisten-titel.JPG

Wertzeugkiste – Nein, das ist kein Schreibfehler …

Chemnitz 20.07.2018
… sondern der Name der Werkzeugkiste, die die Agentur designesgleichen im Auftrag des Regionalmanagements Erzgebirge und des Wirtschaftsbeirates Erzgebirge entwickelt hat. Fast 600 Abiturienten haben in den vergangenen Wochen so eine Kiste bekommen.

Warum?

Wie hält man junge Leute nach dem erfolgreichen Abitur im Erzgebirge? Erst einmal wahrscheinlich gar nicht. Da warten Studium, soziales Jahr, Reisen ins Ausland und das Abenteuer des Lebens. Für die Abiturienten ist das zweifelsohne ein großer Gewinn. Für das Erzgebirge aber ist es zunächst ein Verlust. Deshalb ist es wichtig, den Kontakt zueinander nicht zu verlieren. Brücken, die weiterhin über berufliche Möglichkeiten in der Region informieren, sind gleichzeitig die Brücken, die eine spätere Rückkehr in die Heimat erleichtern.

Wieso Werkzeuge?

Die Idee dahinter: wenn die jungen Leute schon gehen wollen oder müssen, dann gehen sie mit dem besten Werk- oder Rüstzeug – nämlich den erzgebirgischen Werten – in die Welt. Werte wie Bodenständigkeit, Innovationsgeist und Zuverlässigkeit sind dem Erzgebirger in die Wiege gelegt. Diese Eigenschaften sind heute in vielen Berufsfeldern gefragt. In der Wertzeugkiste befinden sich deshalb echte Werkzeuge, die für diese Werte stehen. Durch sie sollen die Jugendlichen an ihre Wurzeln – an ihr HANDWERKSZEUG – erinnert werden. 

Alle Werkzeuge sind auch ganz praktisch nutzbar. Somit ist die Idee nicht nur Mittel zum Zweck. Denn dass in der ersten eigenen WG Hammer, Zollstock, Multifunktionstool oder Putztuch gebraucht werden, ist unumstritten.

„Die Wertzeugkiste ist ein Geschenk, das Werte und Werkzeuge clever verpackt vereint, um regionale Besonderheiten zum Leben und Arbeiten im Erzgebirge darzustellen.“

Dr. Peggy Kreller, Projektmanagerin
Regionalmanagement Erzgebirge

Zugleich stehen die Werkzeuge und deren aufwendige Verpackung für die strukturbestimmenden Branchen und den Industriestandort Erzgebirge. Ein Infoblatt zeigt, welche Branchen den Wirtschaftsstandort Erzgebirge ausmachen und wo Karriereperspektiven der Abiturienten liegen könnten, denn diese sind oft vielfältiger als gedacht. Ein Kartenspiel fasst das Lebens- und Karrierepaket Erzgebirge kompakt zusammen.

Designesgleichen hat wirklich gute Arbeit geleistet und all unsere Wünsche überzeugend umgesetzt. Wir waren total angetan von der gestalterischen Lösung der Thematik und vom Aufbau des ganzen Werkes.“ 

Kristin Escher, Marketingmanagement
Regionalmanagement Erzgebirge

Brückenbauer Response-Element

Nach erfolgreicher Anmeldung zum Newsletter des Regionalmanagements bekommen die Jugendlichen fünf personalisierte Bieretiketten mit ihrem Namen. Entweder sie kleben eins der Etiketten gleich auf die Flasche Erzgebirgsbier, die ebenfalls in der Wertzeugkiste liegt, oder sie heben die Etiketten für die erste WG-Party auf.

Finanzierung

Dieses Vorhaben wurde aus Mitteln der Gemeinschaftsaufgabe ‚Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur‘ durch den Freistaat Sachsen gefördert und durch den Wirtschaftsbeirat Erzgebirge finanziert.

„Der Wirtschaftsbeirat Erzgebirge, ein Zusammenschluss strukturbestimmender Unternehmen der Erzgebirgsregion, wurde 2016 als Gremium des Regionalmanagements Erzgebirge gegründet. 

Die Wertzeugkiste ist nicht nur das erste sichtbare Projekt dieser Zusammenarbeit sondern eine weitere Premiere. Unser Angebot richtet sich nicht wie bisher an Rückkehrer und Zuzieher sondern erstmals an Weggeher. Insofern musste eine gänzlich neue Gestaltungssprache entwickelt werden. Von der Ideenfindung über die kreative Umsetzung bis hin zur Herstellungskoordination hat uns designesgleichen in jeder Projektphase voll überzeugt.“ 

Dr. Peggy Kreller, Projektmanagerin
Regionalmanagement Erzgebirge

 

Bildquelle: designesgleichen

 

Kommentare