201711-sachsenverlag-sellwerk-lokale-seo-titel.JPG

Wie sinnvoll ist lokale SEO für den Mittelstand?

Dresden 13.11.2017
Viele Mittelständische Unternehmen unterschätzen noch immer die Macht lokaler SEO, wenn es um die Vermarktung ihrer Dienstleistungen oder Produkte geht. Wie wichtig ist Suchmaschinenoptimierung mittlerweile auch für die Mittelständler geworden und welche Rolle spielt lokale SEO tatsächlich beim Bekanntmachen der Geschäfte vor Ort? Kann hierdurch wirklich mehr Umsatz generiert werden?

Die Marketing-Experten von SELLWERK sind sich sicher, dass Lokale Suchmaschinenoptimierung in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen hat und Google somit auch für lokale Unternehmen zum Marketinginstrument schlechthin geworden ist. Dafür sorge Google mit seinem immer wieder optimierten Suchalgorithmus, wobei der Nutzer hierbei in den Vordergrund gestellt wird. Im Idealfall liefert die Suchmaschine so standortnahe, relevante Treffer. Daher sollten auch die ortsansässigen Anbieter dafür sorgen, dass lokale und aktuelle Informationen zu ihren Geschäften stets zur Verfügung stehen. 

Was sind für Google relevante Informationen und was beeinflusst das Ranking in der lokalen Suche? Wie können gute Platzierungen, idealerweise Platz 1 bis 10 auf der 1. Seite der Trefferliste, erreicht werden? Unterscheidet sich SEO für international tätige Unternehmen gegenüber SEO für den Mittelstand? Jens Fröhlich, Chef der SEO-Agentur Indexlift  ist Experte in diesem Gebiet und gab SELLWERK  dazu ein kurzes Statement. Seinen Ausführungen schickte er folgendes Fazit voraus: SEO = 60% Research und 40% aktive Arbeit. 

Fröhlich ist sich sicher:

“Nicht nur große weltweit agierende Unternehmen müssen sich international richtig positionieren, um Reichweite in Suchmaschinen auf- und ihre Bekanntheit auszubauen. Auch mittelständigen Unternehmer können neue Märkte erschließen, zum Beispiel jene, die einen kleinen exklusiven Online-Shop für einzigartige Produkte betreiben. Aus SEO-Sicht gibt es dabei eine Vielzahl technischer Anforderungen zu beachten. 
Grundsätzlich muss gewährleistet werden, dass Suchmaschinen mehrsprachige Inhalte, Sonderangebote und Währungen für ausgewählte Regionen im richtigen Google Index ausliefern. Werden diese Anforderungen gewährleistet, helfen automatisierte Fehlertests, die Optimierungen zu bewerten und etwaige Fehljustierungen zu enttarnen und zu beheben. Gleichsam helfen verschiedene Analysen, um zu bewerten, wie die Suchmaschinen mit den neuen Informationen umgehen, so dass alles richtig interpretiert wird.”

Vom Kleinunternehmer, der in seiner Region Reichweite aufbauen möchte, bis hin zum großen Unternehmen, das sich weltweit optimal positionieren möchte, gilt also: Erst wenn Google mit den richtigen technischen Informationen versorgt wird, können die hochwertigen Inhalte korrekt positioniert und die Zielgruppen bestmöglich angesprochen werden.

Es gehört somit eine Menge “Know How” zu guter lokaler SEO. Oliver Ziesemer von SELLWERK empfiehlt daher folgende Punkte und verweist dabei unter anderem auf die “hauseigenen” Marketingtools:

  1. Firmen-Website im responsiven Design, d.h. optimiert für die mobile Nutzung, anbieten.
  2. Onpage-Maßnahmen auf der Website vornehmen, wobei immer wieder lokale Informationen angeboten werden sollten. Wichtig sind hierbei auch Öffnungszeiten und Anfahrtsbeschreibungen. 
  3. Offpage-Maßnahmen, wie der Aufbau von Backlinks und das Anbieten von hochwertigem Content, durchführen. 
  4. Dafür sorgen, dass die Firmenangaben wie Name, Adresse und Telefonnummer überall identisch sind. Auch die Schreibweise des Unternehmens, die Firmierung sowie die Darstellung der Telefonnummern sollten überall einheitlich sein. Am besten gelingt dies mit  LIST|werk, mit dem Unternehmen die Kontrolle über ihre Daten im Internet behalten.
  5. Eine Google My Business-Seite erstellen und von Zeit zu Zeit aktualisieren.    
  6. Bewertungen zum eigenen Unternehmen generieren, z.B. mit Meinungsmeister.  
  7. Verzeichniseinträge anlegen, bspw. in Branchenverzeichnissen wie Gelbe Seiten.
  8. Social Media Kanäle bedienen, z.B. mit SOCIALNETwerk 


Mehr zu den Onpage- und Offpage-Maßnahmen sehen Sie im Video. > Oliver Ziesemer, von SELLWERK bei der Vortragsreihe „Google insights“ am 22.09.2017 in Dresden.

Lokale SEO ist also auch für die Mittelständler aus Handwerk, Handel und Kleingewerbe möglich und sehr wichtig. Ein stringentes Bild des Unternehmens, eine aussagekräftige Website, Bewertungen durch andere Nutzer und wichtige Keywords im Zusammenhang mit lokalen Angaben generieren online aus interessierten Besuchern neue Kunden. Dies ist für die klein- und mittelständischen Unternehmen häufig sehr zeitaufwendig, daher bietet SELLWERK für jeden Rankingfaktor besagte Einzel-Tools sowie auch ein Gesamtpaket mit SEO|werk, mit denen lokale SEO auch für gestresste KMUs möglich wird.

 

Bildquelle: Sachsenverlag / SELLWERK

 

Kommentare

Weitere Artikel von SachsenVerlag

Lokale Suchmaschinenoptimierung einer der Onlinemarketing-Trends 2017/2018
Empfehlungsmarketing nutzen - wie zu alten Kaufmannszeiten
LISTwerk - Alles in bester Ordnung!
So einfach geht’s! Wieso jedes KMU Videocontent braucht!