20150703_spuCor_Jeibmann_titel.jpg

Wo Film- und Fotoprofis aufleuchten: Hinter den Kulissen der Mietstudios Sachsen

Dresden 07.09.2015
Für Film- und Fotoaufnahmen mieten sich zum Beispiel Vodafone, der Top-Fotograf Rick Guest, Glashütte Original und A. Lange & Söhne in den Mietstudios in Dresden und Leipzig ein. Sie bieten sehr viel Platz, vier Meter hohe Räume, ein extrem breites Technik-Portfolio und viele Serviceleistungen. Sputnika zeigt fünf besondere Produktionen und ihre Herausforderungen.

1.) Vodafone braucht Größe. 

Für Vodafone produzierte der Fotograf Benne Ochs im Dresdner Mietstudio die Motive für die aktuelle Geschäftskunden-Kampagne – und brauchte dafür viel Platz und die Möglichkeit, ein Auto im Studio unterzubringen. 


Foto: Mietstudios Sachsen


Das Mietstudio ist zentral gelegen und trotzdem ruhig (sodass auch Tonaufnahmen möglich sind), ebenerdig und sehr groß. Die Wände können mit umlaufenden, schwarzen Vorhängen verdunkelt werden, um unerwünschte Reflexionen zu vermeiden, zum Beispiel, wenn Produkte fotografiert werden. Außerdem lässt sich das Studio durch die Raumteiler flexibel aufteilen. So können mehrere Arbeitsplätze für parallele Produktionen geschaffen werden. Oder eine Umkleidezone für People-Produktionen.

Unternehmer, die ihre Film- oder Fotoproduktion im Mietstudio umsetzen, bekommen in den angrenzenden Räumen des Studios einen Platz zum ungestörtem Arbeiten gestellt – und können von dort aus über das WLAN auf dem iPad nebenbei die Session mitverfolgen und sich bei Bedarf einschalten.


2. Janni Chavakis braucht Höhe.

Für seine Aufnahmen der sieben Frauen in weiß musste der Fotograf Janni Chavakis aus großer Höhe senkrecht nach unten fotografieren. So entstand das Titelbild dieses Beitrages. Es wurde von der in der Raumdecke integrierten Arbeitsbühne aus fotografiert.


3.) Rick Guest braucht unendlichen Raum.

Das Dresdner Studio verfügt über eine große, belastbare Hohlkehle, die mit Gabelstapler und Hubwagen befahren werden kann. Der britische Fotokünstler nutzte sie für die Aufnahmen seiner Portraits und Tanzaufnahmen mit Tänzern und Tänzerinnen der Semperoper.




Foto: Rick Guest


4.) Jeder Kreative braucht manchmal dieses eine, ganz bestimmte Teil.

Blöd, wenn ausgerechnet das dann 5000 Euro kostet. Oder für hohe Kosten aus Berlin, Hamburg oder München geliehen, teuer hin- und hergeschickt und noch dazu aufwendig versichert werden muss.



Regionalität ist da Trumpf – im Technik-Portfolio der Mietstudios findet der Fachmann alles, was das Herz begehrt. Es umfasst auch sehr spezielle Technik, zum Beispiel Ultra-Weitwinkel, extremes Teleobjektiv, Akku-Blitzsysteme, Ringblitz, Windmaschine und vieles mehr.

Außerdem können Fotografen „ready to go Sets“ mieten. Sie enthalten die komplette Lichttechnik für ein Shooting außerhalb des Studios: Generatoren, Lampen, Stative und Lichtformer passend zur jeweiligen Aufgabe.


5.) Freiberger braucht Models. Und Requisiten. 

Für die aktuelle Imagekampagne von Freiberger mietete die Biermarke das Dresdner Studio – und zusätzliche Serviceleistungen von Barbara Thiel: Sie suchte für die Produktion nach authentischen Modellen. Organisierte ein Casting, um den Charakterkopf zu finden, der am besten zur Botschaft der Kampagne passt. Und kümmerte sich darum, dass am Set original erzgebirgische Holzkunst und andere Requisiten bereitstanden.



Thiel engagiert bei Bedarf außerdem Visagisten und Stylisten, organisiert das Catering im Studio oder vor Ort, vermittelt erfahrene Assistenten und sucht passende Locations.


Die Mietstudios in Dresden und Leipzig können von Unternehmen, Fotografen und Filmproduktionen auf der Website gebucht werden. Dort gibt es außerdem die Auflistung des kompletten Technik-Portfolios und die Möglichkeit, Serviceleistungen zu buchen.


Foto: Mietstudios Sachsen


Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit den Mietstudios Sachsen.

 

Kommentare

Weitere Artikel von Jürgen Jeibmann Photographik

Weniger Müll durch Citylight-Kampagne - Jeibmann-Fotos wecken auf
Wenn EXKLUSIV auf ZEITLOS trifft.

Jürgen Jeibmann Photographik

25.08.2016

Wenn EXKLUSIV auf ZEITLOS trifft.

Dresden
Ins rechte Licht gerückt: die Vorteile der Immobilienfotografie
Feuer frei: So sieht mitreißende Produktinszenzierung aus

Jürgen Jeibmann Photographik

29.01.2016

Feuer frei: So sieht mitreißende Produktinszenzierung aus

Leipzig