201806-zebra-group-Jahresrueckblick-titel.JPG

zebra | group steuert auf die Top Ten deutscher Full-Service-Digitalagenturen zu

Chemnitz 29.06.2018
Die zebra | group feiert gemeinsam mit ihrer Digitaltochter MINDBOX den 13. Platz (Bereich Marketing & Branding) im Branchenbarometer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Auch für 2018 rechnet die Geschäftsleitung mit einem weiteren Aufwärtstrend.

Schon im Ranking der größten inhabergeführten deutschen Agenturen* ist die zebra | group seit Jahren der ostdeutsche Branchenprimus. So konnte die Gruppe mit einem 32. Platz die Spitzenposition in den neuen Bundesländern behaupten. 

„Natürlich freuen wir uns über diese Platzierungen. Aber Zahlen sind nicht alles. Der Wettbewerb nimmt zu und zum Kampf um spannende Projekte und interessante Kunden kommt der um die besten Talente. Es wird von Jahr zu Jahr härter. Daher haben wir uns nach einem aufregenden Jahr 2016 mit Umzug und 25-jährigem Jubiläum auf die Organisation unserer Gruppe fokussiert. Wir haben Teams und Prozesse neu strukturiert, Abläufe optimiert und die Strategie geschärft. Nur so ist man für die Zukunft gewappnet.” 

Joerg G. Fieback (Geschäftsführer Kreation bei zebra)

Besonders wichtig ist der Agenturgruppe dabei, die beiden Standorte in Chemnitz und Dresden noch besser zu vernetzen. Es geht darum, dass die Experten schnell und flexibel für interdisziplinäre Projekte zusammenkommen können. Agilität ist gefragt. Und die braucht veränderte Strukturen. Fast nebenbei hat die zebra I group in 2017 auch noch den Honorarumsatz auf knapp 8 Millionen Euro gesteigert.

Auch in der ersten Hälfte des aktuellen Geschäftsjahres 2018 starteten die Dresdner und Chemnitzer durch. Allein im ersten Drittel des Jahres konnte die Agenturgruppe zwei große Agenturwettbewerbe für sich entscheiden – um die Bundesgartenschau (BUGA) Erfurt 2021 und die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Zudem wurde der Etat der HOWOGE Berlin, einem der größten Vermieter Deutschlands, erfolgreich verteidigt. Des weiteren soll qualitativ und quantitativ in das Team investiert werden. Dazu wurden gezielte Recruiting-Maßnahmen und Entwicklungsmöglichkeiten angeschoben. 

Seit der Gründung 1991 ist die Agentur auf mittlerweile über 100 Mitarbeiter in allen wichtigen Kommunikationsbereichen angewachsen. Ein Mitwachsen des Namens in Form einer Umfirmierung war daher ein wichtiger Schritt und nicht der Anfang, sondern die Konsequenz einer jahrelangen Entwicklung. Deshalb firmiert die zebra | werbeagentur GmbH seit August 2017 als zebra | group GmbH. 

„Der Gruppengedanke existiert schon, seit wir mit Mindbox, zebra | consult und zebra | public am Markt sind. Nur so konnten wir den enormen Wandel in unserer Branche meistern. Gleichzeitig hat uns das auf eine neue Umlaufbahn gebracht. Wir stehen heute für digitalreale Markenführung. Kampagnen sind deutlich vielschichtiger geworden. Sämtliche Maßnahmen müssen über alle Kanäle hinweg interdisziplinär verknüpft sein. Der Begriff Werbeagentur drückt einfach nicht mehr aus, wer wir heute sind.“

Joerg G. Fieback (Geschäftsführer Kreation bei zebra)

 

Bildquelle: zebra I group; Titelbild: Geschäftsleitung der zebra | group: André Richter (Geschäftsführer Beratung, Mindbox GmbH), Ralf Sippel (Head of Strategy/ Mitglied der Geschäftsleitung, zebra | group GmbH), Joerg G. Fieback (Geschäftsführer Kreation, zebra | group GmbH), Thomas Pfefferkorn (Kaufmännischer Geschäftsführer, zebra | group GmbH), Christoph Schöne (Kaufmännischer Geschäftsführer, Mindbox GmbH), Tino Lang (Geschäftsführer Beratung, zebra | group GmbH) (v.l.n.r.)

Rankingquelle: Herausgegeben von den führenden Branchenmagazinen werben & verkaufen (W&V) und HORIZONT.
 

Kommentare

Weitere Artikel von zebra | group

Das kann sich hören lassen – zebra gewinnt Radio Award 2018
Ein Bouquet voller bunter Ideen für die BUGA 2021 in Erfurt
Open Space statt Großraumbüro: Zu Besuch in der zebra-Villa
Der Tod gehört zum Leben – ein Kommunikations- & Kreativprozess für die Sonderausstellung „Tod & Ritual” des smac