201901-zebra-group-AOK-Rheinland-Pfalz-Saarland-Gesundheitskurse.jpg

zebra peppt die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland auf.

Chemnitz 24.01.2019
Die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, für die bisher eher klassische Werbeformen wie Out of Home, Print und Funk im Fokus standen, schlägt nun andere Wege ein, um ihr Image aufzupeppen. Neue Mitglieder sollen über andere Wege erreicht und angesprochen werden.

Obwohl die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland (AOK RPS) marktführend in der Region ist, ruht sich die Krankenkasse nicht auf ihren Lorbeeren aus, sondern will mit einer neuen Marketingoffensive ihre Stellung weiter ausbauen. Dazu soll die Kommunikation mutiger bzw. auffälliger als in der Vergangenheit werden und so entschied sich die Krankenkasse für die zebra | group aus Chemnitz.

“Wir sind als größte Krankenkasse in Rheinland-Pfalz und dem Saarland fest verwurzelt und haben durch etablierte, klassische Werbeformen einen soliden Stamm für unsere Kommunikation erarbeitet. Aber, weil '…und noch viel mehr' nicht nur für unsere Leistungen, sondern auch für neue Werbemaßnahmen gelten sollte, haben wir gezielt nach einer Agentur gesucht, die nicht nur das Know-how, sondern auch die nötige Kreativleitung für eine mutigere Ausrichtung mitbringt. In beiden Disziplinen sind wir bei der zebra | group bestens aufgehoben." 

Udo Hoffmann (Beauftragter des Vorstandes, AOK Rheinland-Pfalz/Saarland) 

Um die Marketingkampagne nicht an der Zielgruppe vorbei zu konzipieren, wurden von der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland zunächst Umfragen im Internet und Straßenbefragungen in Saarbrücken, Koblenz und Mainz durchgeführt. Diese machten deutlich, dass viele potenzielle Kunden das Preis-Leistungsverhältnis der AOK schätzen, aber nicht wissen, was die Kasse alles bietet.

"Das objektive Leistungsangebot der AOK passte nicht zur subjektiven Wahrnehmung der Menschen, daher galt es neben 'Lautstärke' inhaltlich auf 'Leistungskommunikation' zu setzen."

Philipp Friedek (Strategie und Beratung, zebra | group) 

Um dies zu ändern, kreierte die Agentur zebra die Kampagne “...und noch viel mehr”, bei der sie auf die musikalische Kraft von Musikerlegende Rio Reiser setzte. Dessen Kulthit "Wenn ich König von Deutschland wär" liefert die Vorlage für den Slogan. Die Umsetzung und die Bekanntheit des Songs sollte außerdem bei der Wahrnehmung der Kampagne helfen.

Neben skurril, schrägen Kampagnenmotiven, die in Form von Anzeigen geschaltet wurden, gab es vier neue Radiospots, die unterhaltsam die Themen Osteopathie und Geburtsvorsorge besingen "und noch viel mehr" versprechen – wenn man "AOK-versichert wär". 

Um neben den Out-of-Home-Platzierungen, den Funkspots, Advertorials und Online-Werbemitteln noch mehr Touchpoints und damit mehr Möglichkeiten der Informationsbeschaffung für die Mitglieder zu bieten, betreut und befüllt die Agentur die Facebook-Seite https://www.facebook.com/aokrps mit verschiedenem Content.

Alle Maßnahmen sowohl off- als auch online leiten schließlich die Interessenten auf die zur Kampagne gelaunchte Kampagnen-Website www.aok.de/vielmehr. Diese Seite beinhaltet u. a. zielgruppengerechte Beiträge und fungiert letztlich als Vertriebstool, indem sie den Usern ein "Digitales Infoset" bietet und linkt natürlich auch zum Abschluss, in diesem Fall der Möglichkeit online Mitglied zu werden.

Für die AOK RPS war der Einsatz einer crossmedialen Kampagne und hier speziell der Einsatz eines Content Hubs neu, war sie doch bisher eher nur klassisch unterwegs. Die Zusammenarbeit mit der zebra | group war daher ein perfektes Match, hatte die Agentur doch bereits die AOK PLUS mit diversen 360°-Kampagnen im Rahmen der seit 2009 bestehenden Zusammenarbeit betreut.

 

Bildquelle: zebra | group GmbH, AOK Rheinland-Pfalz/Saarland

Kommentare

Weitere Artikel von zebra | group

Sauberhafte Sofas – TV-Spot für MULTIPOLSTER
zebra digitalisiert die Menschheitsgeschichte für KSG
zebra | group steuert auf die Top Ten deutscher Full-Service-Digitalagenturen zu
Das kann sich hören lassen – zebra gewinnt Radio Award 2018