201712-mindbox-aok-plus-kampagne-zeit-fuer-mich-titel.JPG

“Zeit für mich!” – AOK PLUS - Kampagne für mehr Achtsamkeit

Dresden 22.12.2017
Dauerstress im Alltag macht auf lange Sicht nicht nur unglücklich, sondern oft auch krank. Tatsächlich hängt seelisches Wohlbefinden eng mit der eigenen Gesundheit zusammen und so setzte sich die AOK PLUS gemeinsam mit der Dresdner Full-Service-Agentur Mindbox in der “Zeit für mich”-Kampagne intensiv mit der Thematik auseinander.

Psychische Erkrankungen sind heute in Deutschland eine der häufigsten Ursachen für lange Fehlzeiten. Laut dem aktuellen AOK-Fehlzeitenreport stiegen die Krankschreibungen aufgrund psychischer Probleme in den vergangenen zehn Jahren um 79,3 Prozent an. Einen Hauptgrund dafür sehen Experten im übermäßigen Stress und digitaler Dauerpräsenz, die auch viele „Volkskrankheiten“ wie Schlafstörungen, Rückenschmerzen, Herz-Kreislauf-Probleme und Übergewicht nach sich ziehen. Grund genug für die AOK PLUS, sich intensiv mit der Problematik auseinanderzusetzen und in fünf Aktionswochen darüber aufzuklären. Hierfür konzipierte die Mindbox gemeinsam mit der zebra | group eine Kampagne, deren Ziel es war, mit Know-how dabei zu unterstützen, die Herausforderungen des Alltags besser zu meistern und gesund durchs Leben zu gehen.

Free Hugs on Tour

Als symbolischen Auftakt der Aktion wählte man den 25. Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2017. In sechs Städten gleichzeitig verteilten AOK-Jolinchen-Maskottchen und Promoter in hektischen Einkaufsstraßen kostenlose Umarmungen und Motivationsbänder. Die Aktion konnte parallel in den Instagram-Stories und im Nachhinein als Videozusammenschnitt verfolgt werden.

Experten als Gesundheitsbotschafter

Die Kernbotschaft der Kampagne: Psychisches Wohlbefinden ist die Summe aus mentalen und physiologischen Einflussfaktoren wie die innere Haltung, Schlaf, Ernährung und Bewegung. Um das in den Fokus zu stellen, holte die Mindbox für die speziellen Themengebiete drei Experten an Bord. Der Psychologe, MBSR-Lehrer und ehemalige Leistungssportler Jacob Drachenberg als Kopf des Expertenteams brachte mit seiner lockeren Art und seinem Know-how das Thema Stressbewältigung und Achtsamkeitsübungen verständlich und alltagstauglich auf den Punkt. Hannah Frey war der AOK PLUS-Community bereits aus der letzten Kampagne „Weniger Zucker ist süß“ bekannt. Die Foodbloggerin und Gesundheitswissenschaftlerin hat sich vermehrt den Themen Soul Food, Meditation und Achtsamkeit verschrieben. Perfekt also, um die AOK PLUS bei dem Thema zu begleiten. Dritter im Bunde der „Zeit für mich“-Kampagne war Erik Lesser, deutscher Biathlet und Doppel-Weltmeister. Als Leistungssportler weiß er, wie man in akuten Stresssituation Ruhe behält, fit bleibt und sich täglich neu motiviert, Höchstleistungen zu geben.

High Five für mehr Wohlbefinden

Ein Kernelement der „Zeit für mich“-Kampagne waren die fünf Erklärvideos, welche die einzelnen Aktionswochen thematisch eröffneten. Ergänzt wurden diese von diversen Übungsvideos, Interviews, Challenge-Clips, Teasern und DOOH-Material. So entstanden gemeinsam mit dem Team der Centre Films Filmproduktion an vier Drehtagen in Dresden und Oberhof insgesamt 17 Videos.

Zusätzlich sorgten zahlreiche Infografiken, Tipps, Rezepte, Gewinnspiele und Instagram-Stories in den Social-Media-Kanälen für Awareness und eine Sensibilisierung für das Thema. Ähnlich wie zur „Weniger Zucker ist süß“-Kampagne entstand auch dieses Mal ein Koch- und Entspannungsbuch. 

Parallel wurde der Podcast von Jacob Drachenberg zur Verbreitung der Kampagnenbotschaften genutzt. Vier Folgen drehten sich um den jeweiligen Wochenfokus und boten den Hörern zusätzliche Insights zum Thema. Der gesamte Content wurde während der Aktionswochen auf der Kampagnenmicrosite gebündelt und um zusätzliche exklusive Inhalte wie dem kampagnenbegleitenden 28-Tage-Newsletter und weiteren Downloadmöglichkeiten ergänzt.

Spread the Word - Vermarktung

Auch vermarktungsseitig wurde die Kampagne auf breite Füße gestellt. Hierbei setzten Mindbox und zebra auf einen Mix aus klassischen und Online-Medien und ein spitzes Timing, um die verschiedenen Zielgruppen in der Rush-Hour aufmerksam zu machen und am Wochenende thematisch tiefer einzusteigen. Der gezielte Einsatz von Push- und Pull-Maßnahmen, wie Display- und Suchmaschinenvermarktung, Facebook-, Instagram- und YouTube-Ads, Radiospots, DOOH-Media und Native Advertising sorgte für eine hohe Sichtbarkeit in der jeweils gewünschten Zielgruppe und zahlreiche Interaktionen.

„Mit Radiospots, die dem Hörer 20 Sekunden Entspannung schenkten, schufen wir einen bewussten Kontrast zu der sonst so schreienden und penetranten Radiowerbung. Ruhige und leise Klänge im Radio - das hört man nicht oft, das bleibt hängen.“

Hannes Richter, Media Consultant

Zeit für Zahlen

Das Ergebnis der Kampagne kann als voller Erfolg verbucht werden. Über alle digitalen Kanäle hinweg wurden fast 34 Millionen Werbekontakte erzeugt. Mindbox und zebra gelang es somit, das Thema mentale Gesundheit und Wohlbefinden wirksam bei der Zielgruppe zu platzieren. Bei der Community wurden die Aktionen überwiegend positiv aufgenommen.

„Dank der wissensfördernden, aber auch humorvollen Auseinandersetzung mit Hilfe sympathischer und glaubhafter Botschafter konnten wir dazu beitragen, aufzuklären und das Thema weiter zu enttabuisieren.“

Linda Mavius, Marketing & Social Media AOK PLUS

„Es war ein tolles Projekt, das uns wieder einmal herausgefordert und sehr viel Spaß gemacht hat. Ein Projekt, auf das wir sehr stolz sind, da wir in der Zusammenarbeit intern und gemeinsam mit der AOK PLUS weiter zusammengewachsen sind.“

André Richter, Geschäftsführer Mindbox


Bildquelle: Mindbox, AOK PLUS

Kommentare

Weitere Artikel von Mindbox

Der Weg zum besseren Designprozess - 5 Dinge, auf die wir gern schon früher gekommen wären
Weniger Zucker ist süß! - AOK PLUS führt aus der Zuckerfalle
Sind wir hier bei “Wünsch-dir-was”? Trends, Tools  & Techniken, die begeistern!
Brennpunkt Employer Branding: Christoph Schöne, Geschäftsführer der Mindbox, im Interview