201701-GUD-berlin-langeoog-pitchgewinn_titel.JPG

Reif für die Insel: Online-Makeover für Langeoog

Berlin 23.01.2017
GUD.berlin gewinnt Pitch der Nordseeinsel Langeoog. Geplant ist eine umfassende Überarbeitung der digitalen Marke Langeoog, im Mittelpunkt steht eine neue Website.

GUD.berlin hat den europaweit ausgeschriebenen Pitch der Insel Langeoog gewonnen und wird diese nun im Digitalbereich betreuen. Im Zuge der kommunikativen Neupositionierung der Insel soll zunächst die Website www.langeoog.de zum zentralen Informations-, Kommunikations- und Vertriebskanal sowie als ganzheitliches Service-Instrument für die Gäste der Insel weiterentwickelt werden. Dabei soll der ganzjährige Gästebetrieb fokussiert und somit neue Gästegruppen erschlossen werden. Christian Artopé, Geschäftsführer von GUD.berlin:

„Mit diesem Projekt haben wir ein absolutes Herzensprojekt für GUD.berlin gewonnen. Für eine gesamte Insel die Online-Kommunikation neu zu durchdenken, kreieren und technisch umsetzen zu können, ist für GUD.berlin eine vollkommen neue und spannende Aufgabe, bei der wir unser Verständnis von zeitgemäßem Tourismus-Marketing einbringen werden."

Das Team von GUD.berlin dringt mit ihrem neuen Kunden auch in neueThemenfelder vor, lag Tourismus-Marketing doch bislang kaum im Fokus der Berliner Werbeagentur. Dazu Artopé:

“Marketing für Tourismus-Destinationen wirkt oft generisch und geht am Kunden vorbei. Wir wollen gemeinsam mit Langeoog die Urlauber und ihre Bedürfnisse ins Zentrum unserer Kommunikation stellen und dafür sorgen, dass Interessenten relevante Inhalte passend zu ihrer Nutzungssituation erhalten. Dabei geht es um weit mehr als nur eine schicke Website, sondern das gekonnte Zusammenspiel aller digitalen Kanäle.”

Langeoog liegt an der Nordseeküste Niedersachsens und gehört zu den Ostfriesischen Inseln. Die autofreie Insel zählt etwa 1.800 Einwohner und zieht als staatlich anerkanntes Nordseeheilbad und zertifiziertes Thalasso-Nordseeheilbad jedes Jahr vor allem Kurgäste an ihre Sandstrände. Langeoog beherbergt jährlich etwa 210.000 Besucher, bei rund 1,5 Millionen Übernachtungen. Zusätzlich zählt die Insel etwa 120.000 Tagesgäste.
 

Kommentare

Weitere Artikel von GUD.berlin

Locker und selbstironisch: rbb rockt mit neuer Kommunikationslinie und neuem Design
E.ON engagiert GUD.berlin für Digitale Kommunikation
GUD gewinnt Digital-Etat von „Die Limo” und baut aus
GUD sichert sich Kommunikations-Etat 2014/2015 der RSAG.