201611-heimrich-hannot-vlexx-01.jpg

vlexx & los: Wie eine Freizeitplattform für Regionalzüge wirbt

Dresden 10.11.2016
vlexx und Heimrich & Hannot wollen Menschen mit Ausflugstipps und Gewinnspielen für den Südwesten der Republik begeistern – und für die örtlichen Regionalzüge.

Was bei uns in Sachsen die Mitteldeutsche Regionalbahn ist im Südwesten Deutschlands die vlexx. Das noch junge Mainzer Eisenbahnunternehmen betreibt verschiedene Regionalexpress- und Regionalbahn-Linien im Saarland, in Hessen und Rheinland-Pfalz bis in den Elsass hinein. Um in diesen teils ländlichen Regionen den Ausflugsverkehr auf der Schiene zu stärken, hat die Agentur Heimrich & Hannot mit Kolleginnen und Kollegen aus Köln, Berlin und Dresden eine Kampagne entwickelt, die jeden Monat aufs Neue für die Schönheit der Region und die Erkundung per Bahn werben soll.

„vlexx & los“ lautet das Motto und der Name der neuen Internetseite, unter dem die Privatbahn seit Juli Ausflugs- und Event-Tipps in der Region bewirbt. Sie soll das zentrale Element der Kampagne darstellen, bei der außerdem Großflächenplakate, Stationsmedien wie Treppenbeklebungen an Bahnhöfen, die Beklebung eines vlexx-Aktionszugs und Print-Anzeigen in regionalen Medien zum Einsatz kommen. Begleitet wird das Ganze durch eine breit angelegte Online-Kampagne sowie durch regelmäßige Promotion-Aktionen und sympathische Giveaways.

Svenja Reuther, Pressesprecherin von vlexx, gegenüber der Rhein-Zeitung:

"Wir wollen mit diesem Portal neue Anreize schaffen - und zwar nicht nur für Touristen, die es in die Region verschlägt, sondern auch für die, die hier wohnen. Mit unseren Angeboten, die künftig auch in Zusammenarbeit mit den Spezialisten von den Tourist-Infos ausgesucht werden sollen, wollen wir möglichst viele Menschen ansprechen. Und ihnen klarmachen, dass unsere Züge nicht nur zum Arbeitspendeln geeignet sind". (Quelle: Rhein-Zeitung)
Jeden Monat startet vlexx dazu ein Gewinnspiel zu einem anderen Thema: Im Herbst fand beispielsweise unter dem Motto „vlexx & vergnügt“ eine große Weinverkostung in den Zügen statt – natürlich mit Weinen aus der Region. Und passend zur dunklen Jahreszeit verteilen Promotionkräfte derzeit Gratis-Kaffee an Autofahrer, um sie mit „vlexx & wach“ auf ein Online-Geschicklichkeitsspiel hinzuweisen – immer mit dem Ziel, die noch neuen vlexx-Züge einmal als Alternative zum Auto auszuprobieren.

Zur Weihnachtszeit wird es einen Online-Adventskalender geben, bei dem es attraktive Preise von Kooperationspartnern in der Region zu gewinnen gibt und auch im kommenden Jahr sollen weitere Aktionen folgen.

Alexander Marz, Niederlassungsleiter von Heimrich & Hannot in Köln, erklärt:

„Die Kampagne bedient unterschiedliche Ziele und Zielgruppen: Mit ungewöhnlichen Aktionen werben wir um die Aufmerksamkeit neuer Zielgruppen, wie zum Beispiel Autofahrer/innen, um die Bahn als ihr Verkehrsmittel der Wahl in Betracht zu ziehen. Andere Maßnahmen sind gezielt auf die bestehenden Fahrgäste ausgerichtet und sollen mit sympathischen Botschaften die Fahrgäste in ihrer Mobilitätswahl bestärken.”
 

Bildquelle: Heimrich & Hannot

Kommentare

Weitere Artikel von Heimrich & Hannot

Dresden macht multimobil - So will die Landeshauptstadt die Autos auf den Straßen reduzieren.
Auf einen Klick regional genießen - neues Online-Portal für sächsische Lebensmittel gestartet
Neuer Imagefilm für Immobilienfinanzierer Berlin Hyp mit 50 Mitarbeitern
Sachsens “Behindern verhindern” - Kampagne geht 2017 in die nächste Runde