20161125-reddo-techspace-titel.jpg

Der TechSpace von reddo: die Werkbank der besonderen Art

Dresden 24.11.2016
Dass der Tech-Dienstleister reddo unentwegt am Basteln, Schrauben, Tüfteln und Konzipieren ist, sollte unseren Lesern inzwischen bekannt sein. Nun hat das Unternehmen aus Dresden seine Arbeitsräume erweitert - um eine Werkbank der etwas anderen Art: den TechSpace

Nach eigener Definition  gehört der Tech-Dienstleisters reddo zu jener Erfinder-Generation, die Hardware, Software und die Umwelt miteinander verschmelzen. Dafür braucht man allerdings auch ordentlich Platz. Seit 1 ½ Jahren stehen zwar bereits 300 Quadratmetern an der Könneritzstraße 25 zur Verfügung, diese Fläche, von den Mitarbeitern liebevoll »reddoversum« genannt, wurden nun um den so genannten TechSpace erweitert.

Der TechSpace ist auch das künftige Zuhause von reddo-Hardware-Entwickler Sandro Jablonski, der dort Produkte  plant, konstruiert und entwickelt. Wer jetzt aber an eine schnöde Werkbank mit Reißbrett denkt, liegt gehörig falsch. Den reddo-Mitarbeitern steht im TechSpace wesentlich mehr zur Verfügung.

Die Entwürfe werden im TechSpace per Rechner mit entsprechender CAD-Software entwickelt. Auf diese Weise werden erste 3D-Prototypen virtuell konstruiert, simuliert und Machbarkeitsanalysen mit den Kunden erstellt. So lassen sich frühzeitig Fehler erkennen und Änderungswünsche umsetzen. Vor allem aber entsteht so der Bauplan für den 3D-Drucker, der sich ebenfalls im TechSpace befindet. Darin werden die Entwürfe zu erstem Leben erweckt.

reddo-Hardware-Entwickler Sandro Jablonski

Neben dem 3D-Drucker arbeitet Sandro Jablonski noch mit einer 3-Achsen CNC-Fräse. Mit der kann man Leiterplatten schnell und kostengünstig für Einzelanfertigungen bearbeiten. Außerdem gibt es im TechSpace noch einen Lasergravierer samt Vakuumtisch. Und falls wirklich mal etwas an Maschinen oder Expertise im Hause reddo fehlen sollte, arbeitet der Tech-Dienstleister mit verschiedenen regionalen Partnern wie beispielsweise Paulsberg und Nordwerk Design zusammen und tauscht sich über neue Entwicklungen und neue Technologien aus.

Kommentare

Weitere Artikel von reddo

Ab ins Werk! Tag der offenen Tür bei BASF Schwarzheide
CROMATICS und reddo entwickeln Independent-Movie-Plattform “behind the tree”
Mastercard setzt auf reddos DESIGNBOX
Level up - LOVOO und reddo auf der dmexco in Köln