20150106_Marketingnews_EntdeckeSachsen3.png

„Entdecke Sachsen“: Neues Tourismus-Portal gestartet

Dresden 06.01.2015
Erik Herbert und Sven Lehmann launchen entdecke-sachsen.de, ein Portal, das mehr sein will als schnöde Unterkunft-Auflistung: ein interaktives, responsives Tourismus-Magazin mit Servicecharakter.

Die Tourismusmarketing Gesellschaft Sachsen, der Freistaat, die Tourismusverbände der Sächsischen Schweiz, des Erzgebirges, des Vogtlandes und der großen sächsischen Städte – an Wettbewerbern um die Aufmerksamkeit sachseninteressierter Touristen mangelt es sicher nicht. 

Doch Erik Herbert, einer der Verantwortlichen hinter "Entdecke Sachsen", sieht sein Onlinemagazin vielmehr als designoptimierte Ergänzung des bisherigen Informationsangebots: bildlastiges Kachellayout, responsive auf allen Endgräten und mit geschickter Verbindung aus Content und flankierendem Service. Und nebenbei bereits nominiert für die CSS Design Awards





Das Konzept adaptierten Herbert und Lehmann von ihrem vorherigen Projekt „Ecoteria“, einem Portal über die Sächsische Schweiz, das nach vier Jahren zwar „auserzählt war“, allerdings vielversprechende Nutzerzahlen aufwies, was das Duo veranlasste, größer zu denken. Drei Monate investierten beide – Herbert verantwortlich für das Design, Lehmann für die zahlreichen Fotos, drei externe Texter für den Großteil der Inhalte – in das neue Projekt, das sich nun dem gesamten Bundesland widmet:  

Zwei Monate hat die Konzeption in Anspruch genommen, das Design und die Umsetzung ungefähr einen. Wir wollten den Rahmen erweitern, im Vergleich zu Ecoteria künftig auch verstärkt kuratieren und fokussieren. Ecoteria war sehr breit aufgestellt, wir waren in sämtlichen sozialen Netzwerken vertreten, hatten die Website und einen Blog – all diese Kanäle qualitativ zu bespielen ist sehr ressourcenlastig. Bei "Entdecke Sachsen" konzentrieren wir uns auf die Website und den dazugehörigen Facebookkanal. Und auf Aktualität und starke Inhalte  

so Herbert. 

Außerdem soll sich das Projekt amortisieren – "Ecoteria" betrieben Lehmann und Herbert zuvor vier Jahre lang kostenlos. Bei "Entdecke Sachsen" zahlen Gastronomen, Gastgeber und Freizeitanbieter nun knapp 60 Euro jährlich für die Vorstellung im Magazin:




Selbiges ist für Herbert nach wie vor hauptsächlich Herzensprojekt – allerdings eines, das nicht mehr nur Ressourcen beanspruchen, sondern sich 2015 finanziell bewähren soll: 

Wir werden ab sofort wöchentlich Akquise betreiben, um das Projekt zu amortisieren. Nichtsdestotrotz bleiben wir ziemliche Lokalpatrioten, denen ihre Region einfach am Herzen liegt und die sich  freuen, dass die daraus resultierende Art, über Sachsen zu erzählen und Inhalte aufzubereiten, den Nutzern offenbar gut gefällt.

In Sachen Suchmaschinenoptimierung setzen Herbert und Lehmann auf Adwords und einzigartige Bildinhalte – in der Googlesuche etwa werde zu Suchbegriffen wie „Sächsische Schweiz“ stets Bildmaterial Lehmanns angezeigt, das Nutzer früher zu "Ecoteria" lockte – und nun zu "Entdecke Sachsen".


AF 

Kommentare

Weitere Artikel

easyclipr erweitert sein Leistungsspektrum
Handwerksbetriebe bekommen Unterstützung im Onlinemarketing
Nur Bares ist Wahres!
webit! realisiert Progressive Web App zur bundesweiten Datenerfassung von barrierefreien Reiseangeboten