201812-ostec-universal-music-titel.jpg

Hier stimmen die Vibes: ostec feat. Universal Music

Dresden 20.12.2018
Die Web Development Agentur ostec freut sich über eine neue Zusammenarbeit mit Universal Music Group. Das Unternehmen ist das größte Major-Label im Musikmarkt. Internationale Stars wie Justin Bieber, U2 oder Katy Perry veröffentlichen ihre Musik bei UMG.

Für die deutsche Niederlassung der Universal Music Group (UMG) mit Sitz in Berlin übernehmen die Dresdner die technologische Weiterentwicklung umfangreicher Bestandssysteme und die Kreation neuer Individuallösungen. Besonderes Augenmerk liegt auf der Refaktorisierung und Neuentwicklung von Backend, Datenschnittstellen, Content-Management-Systemen und einer internen Datenanalyse-Plattform.

Auftakt der Zusammenarbeit war ein erstes Pilotprojekt, in dem sich die Projektteams auf beiden Seiten zusammengefunden haben. Dabei wurde der agile Arbeitsprozess optimiert und erste gemeinsame Erfolge geschaffen, indem erste Features, wie die Implementierung des Re-Designs, für die Datenanalyse-Plattform realisiert wurden. Dass die Chemie zwischen UMG und ostec stimmt, zeigt sich auch während der regelmäßigen Hacking-Sessions und Work-Days, in denen gemeinsam intensiv an den IT-Themen gearbeitet wird. Das schärft den Fokus und schweißt zusammen. Die Kooperation mit UMG entwickelt sich dadurch stetig weiter.
 
UMG liefert Konzeption und Ideen, ostec unterstützt mit Überlegungen zur Architektur und technischen Machbarkeit und übernimmt schließlich deren Umsetzung. Ganzheitlich beraten die Dresdner in Sachen Technologieeinsatz, arbeiten an der Lösung von Problemen und realisieren das Backend- und API-Development sowie Entwicklungen im Frontendbereich für Endkunden. Auch werden mehrere Portale weiterentwickelt.

Der erste große Meilenstein wurde mit dem Website-Relaunch von universal-music.de erreicht. Zusammen mit der Agentur Dunckelfeld, die sich dem Frontend widmet, hat ostec die Umsetzung binnen kurzer Einarbeitungszeit erfolgreich bewältigt. Die Entwickler von ostec unterstützen bei der Weiterentwicklung einer GraphQL-Schnittstelle, die für die neue Webseite alle Daten zur Verfügung stellt und dem eigens entwickelten CMS, über welches die Mitarbeiter von UMG die Daten einpflegen. Weitere Website-Relaunches, die auf diesem CMS basieren folgen in diesem Jahr, z.B. bei der Deutschen Grammophon.
René Mittag, Head of Sales bei ostec, über den Neukunden:

“Der Einstieg in die verschiedenen Systeme mit unterschiedlichsten Programmiersprachen und Architekturen, eine komplexe Serverlandschaft, unterschiedliche Deployment-Prozesse und Abläufe in der Organisation und ein umfangreicher Bestandscode, machten die ersten Monate für uns zu einer Herausforderung. Aber das Einarbeiten hat sich gelohnt und wir freuen uns jetzt auf eine langfristige Kooperation mit coolen Projekten und Technologien für einen spannenden, internationalen Kunden.”

Stephan Werk, Director Web Production, Universal Music Group, zur Zusammenarbeit:

"Wir freuen uns, dass wir mit ostec einen kompetenten Partner mit vielen innovativen Ideen und schneller lösungsorientierter Entwicklung gefunden haben, der sich professionell und binnen kurzer Zeit in unsere Arbeitsprozesse eingefunden hat. Die Zusammenarbeit bereitet uns sehr viel Spaß und die hervorragenden Arbeitsergebnisse sprechen für sich! Ich möchte mich beim gesamten ostec-Team für die stets hervorragende Zusammenarbeit bedanken."

 

Bildquelle: ostec

Kommentare

Weitere Artikel von ostec

confgames - Die ostec-App führt spielerisch zu spannenden Dialogen
Web-Check-up der Sputnika-Agenturen
Mehr Transparenz, Selbstorganisation und Eigenverantwortung der Mitarbeiter - ostec führt Holacracy ein
So macht ostec seine Mitarbeiter jeden Tag glücklich