20130423_Ketchum_SMK_Sputnika.jpg

Neue Lehrer braucht das Land.

Dresden 30.04.2013
Viele sächsische Lehrerinnen und Lehrer gehen in den nächsten Jahren in den Ruhestand – mehr als 8.000 allein bis zum Jahr 2020. Deshalb werden in den kommenden Jahren viele junge, gut ausgebildete Lehrkräfte an den sächsischen Schulen benötigt. Gemeinsam mit Ketchum Pleon startet das Kulturministerium (SMK) unter der Schirmherrschaft der Kultusministerin nun eine Lehrerkampagne.

Die Lage ist dramatisch. Sächsische Lehrer demonstrieren Mitte 2012 in Dresden und fordern mehr Nachwuchskräfte. Kultusministerin Brunhild Kurth (parteilos) löste zuvor im April 2012 Roland Wöller ab, der im Streit mit Teilen der Regierung und der CDU-FDP-Koalition um das Lehrerpersonal zurückgetreten war.

Gemeinsam mit Ketchum Pleon startet das Kulturministerium (SMK) unter der Schirmherrschaft der Kultusministerin nun eine Lehrerkampagne. Darin versorgt das Kultusministerium interessierte Schülerinnen und Schüler, Lehramtsstudierende und Bewerberinnen und Bewerber mit Informationen und Angeboten rund um das Thema Lehrerbildung. Eine eigens dafür installierte Website www.lehrerbildung.sachsen.de dient als Mittelpunkt und soll alle nötigen Informationen bereitstellen. Flankierend dazu werden weitere Massnahmen die Kampagne unterstützen. 

Kommentare

Weitere Artikel von Ketchum Pleon GmbH

Ketchum Pleon und Centre Films drehen neue Spots für die Deutsche Bahn
Imagefilm: Ketchum Pleon bewirbt Regio120-Ticket als Alternative zum Fernbus
„Die S-Bahn Dresden soll als innerstädtisches Verkehrsmittel wahrgenommen werden“
Dresdner Agenturchef Dirk Popp neuer CEO Ketchum Pleon Germany.