201708-Mindbox-AOKPLUS-Kampagne-Azuckergipfel.JPG

Weniger Zucker ist süß! - AOK PLUS führt aus der Zuckerfalle

Dresden 14.08.2017
Wie häufig wir im Alltag wirklich in die Zuckerfalle tappen, ist den meisten von uns nicht bewusst. Aus diesem Grund entschied sich die AOK PLUS für eine besondere Kampagne zum Thema Zuckerreduktion. Umgesetzt wurde das ganze vom Team der Dresdner Digital-Agentur Mindbox.

Schon gewusst? Jeder Erwachsene nimmt im Schnitt jährlich 32 Kilogramm Zucker zu sich. Das ist mehr als das Dreifache der von der WHO empfohlene Menge. Da ein Großteil des zugesetzten Zuckers besonders in hochverarbeiteten und vermeintlich gesunden Lebensmitteln steckt, hat der AOK-Bundesverband ein Aktionsbündnis zur nationalen Zuckerreduktion angestoßen. So fand am 28. Juni schließlich der erste deutsche Zuckerreduktionsgipfel statt. Dieser war für die AOK PLUS zugleich Auftakt für vier Aktionswochen, die sich intensiv mit der Problematik des erhöhten Zuckerkonsums auseinandersetzen. In Zusammenarbeit mit zebra entwickelte Mindbox ein Konzept, welches das Thema Zucker aus unterschiedlichsten Perspektiven beleucht. Parallel wurde das Ganze von einer „Weniger Zucker ist süß“-Streetart-Tour begleitet. Doch zunächst alles auf Anfang.

Raffinierte Aktionen gegen Zucker

Um das Thema bestmöglich an die junge Zielgruppe in Sachsen und Thüringen heranzutragen, stand im Mittelpunkt der Aktionswochen die Zusammenarbeit mit Ernährungsexpertin und Bloggerin Hannah Frey sowie dem YouTuber und Medizinstudenten Doc Mo.

Als Startaktion wurde zunächst eine vierköpfige Familie auf ihrem Weg in einen zuckerreduzierten Alltag begleitet. Hannah Frey stand der Familie mit Rat und Tat zur Seite, deckte Zuckerfallen auf und sorgte für alternative Lieblingsrezepte. In Zusammenarbeit mit Tobias Ritz Photography entstanden sechs kurze Clips, die zeigen, wie einfach der Zuckerkonsum reduziert werden kann. 

Außerdem übernahm Hannah Frey in dieser Zeit jeden Tag immer wieder den Instagram-Account der AOK PLUS und gewährte in ihren Insta-Stories Behind-the-Scenes-Eindrücke vom gemeinsamen Dreh mit der Familie. 

In Kooperation mit Doc Mo wurde das Thema Zucker schließlich noch genauer aus medizinischer Sicht betrachtet. Hierbei erläuterte der angehende Mediziner in sechs kurzen Clips die Wirkungsweise von Zucker im Körper sowie die Entstehung von Diabetes und brachte Licht ins Dunkle einiger Zuckermythen.

Parallel zu diesen Highlightaktionen sorgten zahlreiche Rezepte, Infografiken und Gewinnspiele in den Social-Media-Kanälen für Unterhaltung und eine Sensibilisierung für das Thema. Nutzer konnten beispielsweise selbst Zuckerfallen aufdecken, mit ihren zuckerfreien Lieblingsrezepten Teil eines AOK PLUS-Rezeptbuches werden und über dessen Namen abstimmen.

Während der Aktionswochen wurde der gesamte Content auf der Kampagnenmicrosite, die gut besucht wurde, gebündelt. Auch das gesamte Rezeptbuch, welches als Downloadmöglichkeit angeboten wird, fand bereits regen Anklang. Bereits knapp 3000 Mal wurden die gesunden und leckeren Rezepte heruntergeladen.

Vorsicht Zuckerschlucht – Streetart auf Tour

Als Teilelement der „Weniger Zucker ist süß“-Kampagne rief Mindbox außerdem eine Guerilla-Tour ins Leben. Zentrum der Aktion war ein interaktives Kunstwerk, das die Grundthematik „Zuckerfallen“ visuell als riesige begehbare „Zuckerschlucht“ übersetzt und auf der Straße zum Dialog anregen sollte.

Den ersten Einsatz hatte das 3 x 5 Meter große Kunstwerk im Rahmen des 1. Deutschen Zuckerreduktionsgipfels in Berlin. Von dort aus tourte die „Zuckerschlucht” innerhalb der Aktionswochen durch Sachsen und Thüringen, wobei sie in den belebten Fußgängerzonen von Erfurt, Jena, Dresden, Chemnitz und Leipzig für reichlich Interaktionen sorgte.

„Die Zuckerschlucht war ein absoluter Hingucker in den Fußgängerzonen und für uns ein toller Weg für eine unkonventionelle Kontaktaufnahme. Somit konnten wir Aufmerksamkeit und eine Auseinandersetzung mit der Thematik erzeugen, ohne dass die AOK PLUS als Moralprediger auftritt.“ 

Antje Renelt, Bereichsleiterin Marketing AOK PLUS

Auf den Punkt gebracht

Abschließend lässt sich die Kampagne als voller Erfolg für die Dresdner Digital-Agentur verbuchen, da es Mindbox gelang, das gesundheitsrelevante Thema „Zucker“ aufmerksamkeitsstark innerhalb der Zielgruppe zu platzieren. Rege Diskussionen in den Sozialen Netzwerken zeigten deutlich, wie viele Irrtümer tatsächlich vorhanden sind und auch, dass sich Menschen jeder Altersklasse damit auseinander setzen sollten. Sowohl auf Kunden- als auch Nutzerseite fiel das Feedback zur Kampagne überaus positiv aus und auch die Zahlen sprechen für sich.

„Über 41.000 Leute besuchten die Microsite und innerhalb nur einer Woche wurde das AOK PLUS-Rezeptbuch bereits fast 3.000 Mal heruntergeladen. Dank spannenden Inhalten und gezieltem Targeting erreichte unser Content über eine dreiviertel Million Video-Views sowie über 20 Millionen Impressionen auf Facebook, Instagram und YouTube.“

André Richter, Geschäftsführer Mindbox

 

Bildquelle: Mindbox

Kommentare

Weitere Artikel von Mindbox

Sind wir hier bei “Wünsch-dir-was”? Trends, Tools  & Techniken, die begeistern!
Brennpunkt Employer Branding: Christoph Schöne, Geschäftsführer der Mindbox, im Interview
”Social Media ist wie ein BH” - Recap #AFBMC2017
Get on board! 5 Schritte, die dem neuen Kollegen den Einstieg erleichtern