20131125_MP13_WGS_Kinospot1.JPG

WGS Glückauf Süd Dresden: Ein Spot, der alle Altersklassen anspricht!

Dresden 25.11.2013
Nominierung zum Marketingpreis 2013: Aus 12 Nominierungen wird der diesjährige Marketingpreis-Preisträger des Marketing-Club Dresden e.V. durch die Jurymitglieder auserwählt. Sputnika stellt Ihnen exklusiv alle Nominierungen vor.

Unternehmung: Wohnungsgenossenschaft "Glückauf" Süd Dresden e. G. (WGS) / www.wgs-dresden.de

Einreichung: Kinospot


  

Begründung der Einreichung:

Die WGS möchte ihre Mitgliederstruktur verjüngen. Durch verschiedene Imagemaßnahmen wird der Spagat zwischen wohnenden älteren Mitgliedern und potentiellen Neukunden - Studenten und Familien - geschafft. Der Kinospot wurde außerdem als Mitgliederbindungsinstrument genutzt. Dafür wurden die WGS-Mieter via Internet und Presse aktiviert. Die Arbeit mit Laien-Schauspielern und die Auswahl der passenden Wohnungen war die größte Herausforderung.  Ergebnis: Ein Spot, der alle Altersklassen anspricht!

  

Kommunikationsziele:

Neben der Verjüngung der Mitgliederstruktur, der Reduzierung des Leerstandes und der weiteren Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung unserer Genossenschaft war das Ziel, unseren Claim »Das Zuhause für jeden Geschmack« umzusetzen und den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens zu erhöhen. Im Kinospot zeigen wir, wie kreativ, gemütlich, puristisch oder originell unsere Mitglieder wohnen und: Aus jeder Wohnung kann man "sein eigenes individuelles Reich" machen.

 

Zielgruppen: 

junge Familien, Studenten, junggebliebene Senioren, Bestandsmitglieder

 

Controlling / Erfolgskontrolle:

Auswertung/Statistik Webseitenaufrufe (Messung), Auswertung Leerstandsentwicklung, Auswertung Persönliches Feedback

  

Zeitrahmen:

  • Konzepterarbeitung im Jahr 2012 
  • Mitglieder und Set-Akquise von Dezember 2012 bis März 2013
  • 3 Drehtage: 01. - 03.05.2013 an 16 unterschiedlichen Sets mit 29 Laien-Darstellern
  • Nachbereitung (Schnitt, Vertonung usw.) bis 30.06.2013
  • Premiere: erste Ausstrahlung bei den Filmnächten am Elbufer am 08.07.2013 
  • Juli 2013: Start Warenhaus / Stationärer Verkauf

 

Kommunikationsmassnahmen:

Vorstellung der Idee und Akquise der Filmsets und Darsteller aus Reihen der Mitglieder in unserer hausinternen Mitgliederzeitschrift sowie in unserem Newsletter und auf der Homepage www.wgs-dresden.de, Darsteller und Setsuche in der Sächsischen Zeitung am 19.01.2013, Vorstellung des Projekts und Interview in der Sächsischen Zeitung am 27.04.2013, Ausstrahlung während der Filmnächte am Elbufer 2013, ab 2014 in verschiedenen Dresdner Kinos: CinemaxX, UFA, Rundkino, UCI  sowie bei fanblock-tv (TV über digitales Kabelnetz von Kabel Deutschland / Netz Dresden)

  

Kommunikationskanäle:

PR, Online, Kino, TV

 

 

Konzeption: Interne Marketingabteilung der WGS mit Oberüber | Karger Kommunikationsagentur / Die Filmagentur

Umsetzung: Interne Marketingabteilung der WGS mit Oberüber | Karger Kommunikationsagentur / Die Filmagentur

 


Unternehmensprofil:

Webadresse: www.wgs-dresden.de
Branche: Wohnungsunternehmen/Immobilien
Unternehmensform: Genossenschaft
Marketingverantwortliche: Dana Jacob
Standort: Dresden
Mitarbeiter: 90
Gründungsjahr: 1955 

 

Zusätzliche Informationen:

Am Anfang war der Claim: »Das Zuhause für jeden Geschmack«. Mit den o. g. Zielen sollte das Markenversprechen in Form eines Films umgesetzt werden. Entwickelt wurde ein Spot, dessen Stars die Wohnungen selbst sind: bunt, kreativ, einzigartig und dabei immer authentisch. Konzipiert wurde der Film als dynamische Abfolge: Unterschiedlichste Wohnsituationen samt ihrer charakteristischen Bewohner, treffend beschrieben mit jeweils einem Adjektiv, die das facettenreiche Wohnungsspektrum bei der WGS zeigen. Als verbindendes Element gibt es in jeder Sequenz eine eigens für den Dreh des Spots angefertigte Tasse, die sich mal in einer Szene versteckt oder aktiv in die Handlung eingebunden ist.


  

Der Marketingpreis des Dresdner Marketing-Club e.V. 

Im Jahr 2013 konnte jeder ein Unternehmen aus Dresden vorschlagen, das im Laufe des Jahres eine besondere Leistung im Bereich Marketing und Unternehmenskommunikation gezeigt hat. Dabei kann es sich um eine einzelne Aktion (Werbespot, Plakatwerbung, Website, etc.) oder ein marketingorientiertes Gesamtkonzept handeln. Aus allen Einreichungen wurden 12 Beiträge nominiert. Eine fachkundige Jury bestehend aus Wolfram Schnelle (Geschäftsführer IHK Dresden), Ulrike Lerchl (Geschäftsführende Gesellschafterin Oberüber|Karger Kommunikationsagentur GmbH), Christian Doerr (Geschäftsführer Dr. Doerr Feinkost GmbH & Co KG Dresden), Peter Stawowy (Medienberater stawowy media), Prof. Dr. rer. Pol. Lutz M. Hagen (Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaften II TU Dresden), Dr. Sascha Schröder (Geschäftsführer Dresdner Gardinen- und Spitzenmanufaktur M. & S. Schröder GmbH & Co KG) und Thomas Rost (Leiter Marketing und Vertrieb, Wendt & Kühn KG, Grünhainichen) hat nun die Aufgabe, aus den 12 Nominierungen den diesjährigen Marketingpreisgewinner zu ermitteln.

 

SPUTNIKA begleitet den Marketing-Preis 2013 als Medienpartner des Marketing-Clubs. Bis zur Preisverleihung am 12. Dezember finden Sie unter der Rubrik „Marketingpreis“ Interviews, Berichte und Terminhinweise zum Marketing-Preis 2013

  

Was halten Sie von dieser Einreichung? Hat die Einreichung den MP2013 verdient? Ihre Meinung ist uns wichtig! Vielen Dank. 

 

Kommentare

Weitere Artikel

VOK DAMS vertraut auf die Agentursoftware easyJOB
Corporate Design und Website für AMPEROX
It´s all about Gameday! All!
Ergebnisse der Studie über die “Wirkung und Verständlichkeit von Erklärfilmen”