201707-artkolchose-tuev-electric-mobility-europe-corporate-design-titel.jpg

Eine Marke für die Mobilität der Zukunft

Leipzig 21.07.2017
Die Initiative „Electric Mobility Europe“ bekam von ARTKOLCHOSE ein maßgeschneidertes Branding verpasst.

Wie bewegen wir uns in Zukunft effizient von A nach B? Wie denken wir dabei nicht nur an die eigene Nase, sondern auch an den grünen Zweig, sprich: unsere Umwelt? Mit solchen Fragen befasst sich „Electric Mobility Europe“. Mit der Unterstützung der Europäischen Kommission und des European Green Vehicles Initiative Association und unter der Leitung der TÜV Rheinland Consulting schlossen sich insgesamt 19 nationale und regionale Regierungsorganisationen aus 14 Ländern zu „Electric Mobility Europe“ zusammen.  Die europaweite Interessengruppe forscht über Ländergrenzen hinweg an Elektromobilität, sorgt für regen politischen Austausch und will gemeinsam zukunftsfähige Lösungen entwickeln.

ARTKOLCHOSE wurde vom TÜV Rheinland Consulting damit beauftragt, dem ambitionierten Projekt auch äußerlich den nötigen Drive zu geben. Bei der Umsetzung war es das Ziel der Leipziger Agentur, eine Marke voller Bewegung und Mobilität zu schaffen. Die dabei entwickelten Maßnahmen reichen vom markanten Corporate Design bis hin zum Webauftritt.

Zu den Zielen der 2016 gegründeten Interessengemeinschaft „Electric Mobility Europe“ gehört die Förderung von Innovationsprojekten und des europäischen Elektromobilitätsgedankens sowie die Ermunterung zu grenzüberschreitender Zusammenarbeit. Außerdem soll das Umweltbewusstsein geschärft werden.

Zu diesen Ambitionen schuf ARTKOLCHOSE eine passende Wort- und Bildmarke. Sie verbindet die beiden Pole Elektrizität und Bewegung miteinander und setzt sie vor einem urbanen Hintergrund in Szene. Das von ARTKOLCHOSE entwickelte Corporate Design soll Elektromobilität assoziativ und gleichzeitig strukturiert auf verschiedenen Medien präsentieren. Dazu gehören neben der englischsprachigen Website auch Printprodukte wie das von den Leipzigern gestaltete Roll-Up. Andreas Geisler, Geschäftsführer von ARTKOLCHOSE meint zu dem Projekt:

„Electric Mobility Europe“ ist eine lebendige Marke für die Elektromobilität von Morgen. Das von uns entwickelte Gestaltungsmuster sollte den Gedanken von „Electric Mobility“ widerspiegeln und zugleich für ein strukturiertes Erscheinungsbild sorgen. So entstand eine Marke mit auffälliger Dynamik und metaphorischem Charakter. Sie setzt die Themen Elektrizität und Bewegung abstrahierend miteinander in Verbindung und stellt sie in einen stadträumlichen Kontext.“

Der Internetauftritt von „Electric Mobility Europe“ wurde im flexiblen responsiven Layout verwirklicht. Die Plattform präsentiert die Aktivitäten und Ergebnisse der Initiative und soll zum nachhaltigen Denken anregen. Die Website richtet sich dabei vor allem an die Regierungsorganisationen der beteiligten Länder und die Fachöffentlichkeit.

In Sachen Usability und Design setzte man bei ARTKOLCHOSE deshalb auf kompakten Schick: Das rechteckige Bildmarken-Element ist zugleich auch das Key Visual und somit zentrales Gestaltungsmerkmal des Screendesigns. Außerdem rückt ein von den Farben der EU-Flagge inspiriertes Farbschema die Initiative ins passende Licht. Die Farbigkeit sorgt zudem bei hoher Infodichte für Übersicht und Orientierung auf der von den Leipzigern umgesetzten Website.

Drei kreative Köpfe der ARTKOLCHOSE haben sich über drei Monate hinweg intensiv mit dem Projekt befasst. Auch nach dem Launch von Marke und Webplattform betreut das Team die Initiative weiter: Die Website wird in den kommenden drei Jahren kontinuierlich erweitert, gewartet und aktualisiert. Außerdem soll es weitere Kommunikationsmittel im kreierten Corporate Design geben.

 

Bildquelle: ARTKOLCHOSE
 

Kommentare

Weitere Artikel von ARTKOLCHOSE

Eine Marke regt zu mehr Teilhabe an
Event-Brand für ein Kult(ur)ereignis
Charmanter Marken-Relaunch in der Baubranche
Website-Relaunch für mehr Nutzerfreundlichkeit