20161028_webzunder_Progress_Finanzberatung_Titel.png

PROGRESS Dresden und webZunder machen Finanzberatung Social

Dresden 02.11.2016
Um Unternehmen aus der Finanzbranche besser beraten zu können, kooperiert webZunder jetzt mit den Dresdner Finanzberatern von PROGRESS. Herausgekommen ist ein Social-Media-Beratungspaket speziell für Finanzberater.

Die Finanzberatung ist eine Branche mit angestaubten Image, und das, obwohl die Branche doch eigentlich so viel Potential hat, ihre individuellen Lösungsansätze in den Fokus der Kommunikation zu rücken. Um frischen Wind in die Branche zu bringen und die Kundenkommunikation zu verbessern, hat sich webZunder nun mit den Dresdner Finanzplanern von PROGRESS zusammengetan und ein Social-Media-Beratungspaket speziell für Finanzberater geschnürt.

Dazu Dirk Spannaus, Geschäftsführer von webZunder:

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Finanzberatern alternative Kommunikationswege zu den alteingesessenen Methoden aufzuzeigen. Über Social-Media-Kanäle können Finanzberater neue Kunden dazu gewinnen und die bestehenden Kunden besser und nachhaltiger betreuen. Social Media stellt dabei kein knallhartes Marketinginstrument dar, sondern gibt der anonymen Branche ein Gesicht. Individuelle Beratung gibt es von einem individuellen Berater, denn als Kunde will ich natürlich wissen, wem ich meine Finanzen offenlege und möchte mich in besten Händen wissen.

Finanzberatung ist eine sehr individuelle Sache, die auf die persönlichen Umstände der Kunden abgestimmt sein muss. Deshalb sollen Finanzberater mit Hilfe von Social Media für ihre Kunden stärker als kompetenter, persönlicher Ansprechpartner wahrgenommen werden. Die sozialen Plattformen bergen aber auch ihre Tücken, die Anonymität des Internets wird häufig missbraucht, ungeschriebene Gesetze für Umgangsformen missachtet. Finanzberater sollten deswegen nicht davor scheuen, kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Dirk Spannaus:

Wir als Social-Media-Experten zeigen unseren Kunden aus der Finanzbranche, wie die Sozialen Medien funktionieren und was sie in der Kommunikation zu beachten haben. Von PROGRESS kommt das Know-How aus dem Finanzbereich dazu - zusammen sind wir ein unschlagbares Beratungs-Team. Geplant ist außerdem eine webZunder-Edition speziell für Finanzberater, in der kontinuierlich Nachrichten via Feed aus der Branche bereitgestellt  werden. So können sich Finanzberater einfach auf dem Laufenden halten und auch ihre Kunden besser informieren.

Schnell sein lohnt sich bei webZunder und PROGRESS, denn die ersten fünf Finanzberater, die das Pilotprojekt in Anspruch nehmen, erhalten Sonderkonditionen auf das Paket.

Für Agenturen?

Das Team um webZunder und PROGRESS ist übrigens offen für Impulse aus dem Agenturbereich. Agenturen, die sich für diese Thematik interessieren und mithelfen wollen den öffentlichen Auftritt und die Kommunikation in der Finanzbranche nachhaltig zu verbessern, sollten sich direkt an webZunder oder PROGRESS Dresden wenden.

 

Kommentare

Weitere Artikel von webZunder

Warum ein Tool nicht reicht: webZunder erweitert sich um Agentur
Individuelle Zielgruppenansprache durch Marketing-Automatisierung - geht das?!
#webZundergoesinsta - webZunder Social-Media-Management nun auch für Instagram
Das sind Dresdens Agentur-Champions im Social Web!